Neue Serie von fünf Einbrüchen im Stadtgebiet

Lüdenscheid - Die Polizei berichtet über eine neue Serie von Wohnungseinbrüchen im ganzen Stadtgebiet. Und sucht jetzt Zeugen, die bei der Aufklärung weiterhelfen können.

Südstraße: Am Donnerstag zwischen 7.45 und 10.30 Uhr hebelten Einbrecher eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf und entwendeten zwei Smartphones. Der Sachschaden wird mit etwa 500 Euro angegeben.

Saarlandstraße: Am Mittwoch in der Zeit zwischen 7 und 15.20 Uhr versuchten unbekannte Täter zunächst, eine Holzkellertür aufzuhebeln. Dies misslang. Darauf hebelten sie ein Fenster auf, beschädigten hierbei das Fensterglas und gelangten so in das Gebäudeinnere. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume und Schränke. Ob und was entwendet wurde, ist noch ungeklärt. Der Sachschaden wird mit 800 Euro angegeben.

Richardstraße: Am Donnerstag, zwischen 12.30 und 18.30 Uhr hebelten Einbrecher an der Rückseite einesHauses ein Fenster auf. Hier wurden Schränke durchwühlt und Schmuck entwendet. Sachschaden: 300 Euro.

Königstraße: Am Donnerstag zwischen 14 und 19.30 Uhr drangen Täter durch ein Fenster in eine Doppelhaushälfte ein und entwendeten Schmuck sowie zwei Autoschlüssel. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Bahnhofstraße: Ebenfalls am Donnerstag, zwischen 11.30 und 18.15 Uhr, hebelten Einbrecher die Terrassentür einer Einliegerwohnung auf und durchsuchten sie. Über Art und Umfang der Beute gibt es noch keine Angaben. Der Sachschaden wird mit etwa 300 Euro angegeben.

Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02351/90990 entgegen. - omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare