Tadi Ortolf tritt Nachfolge von Ingrid Hedemann  an der Tinsberger Schule an

Neue Schulleiterin an Grundschule im MK ist eine alte Bekannte

+
Im Beisein des Kollegiums überreichte Schulrätin Christa Sacher (vorne, 2. von links) Tadi Ortolf die offizielle Ernennungsurkunde zur Rektorin der Tinsberger Schule. Mit im Bild: Fachdienstleiterin Kerstin Kotziers (links) und Fachbereichsleiter Matthias Reuver.

Lüdenscheid - Viele liebe Worte, Applaus und eine LaOla-Welle: Im Lehrerzimmer der Tinsberger Schule herrschte eine überaus herzliche Stimmung. Und das hatte seinen Grund: Nachdem Tadi Ortolf die Schule bereits seit zwei Jahren als Konrektorin geleitet hatte, wurde sie nun ganz offiziell zur neuen Schulleiterin ernannt. 

Zwei Jahre lang hatte Tadi Ortolf die Schule bereits als Konrektorin geleitet, nachdem Schulleiterin Ingrid Hedemann krankheitsbedingt fehlte - nun tritt sie ihre Nachfolge an. Im Beisein ihrer Kollegen überreichte ihr Schulrätin Christa Sacher die offizielle Ernennungsurkunde zur Rektorin. 

„Viel Schonzeit hatten Sie ja nicht, aber Sie haben sich – nicht zuletzt durch die Begleitung durch ihre Vorgängerin – schnell in den Beruf der Schulleiterin eingefunden“, bilanzierte die Schulrätin. „Schulleitung ist kein Job, sondern ein Berufung“, verglich sie diesen mit einem Marathonlauf statt einer Kurzstrecke. Man müsse sich seine Kräfte einteilen, sich Ziele setzen, Ausdauer und Geduld beweisen und in seiner Anstrengung nicht nachlassen. 

„Sie und Ihre Kollegen gehen gerne hier zur Schule – und ich wünsche Ihnen, dass Sie diese Atmosphäre beibehalten können. Es wird Ihnen gelingen“, war Sacher überzeugt. Und Fachbereichsleiter Matthias Reuver ergänzte: „Wir sind total überzeugt von Ihnen und schätzen Ihr Engagement. Sie setzen damit eine Tradition fort.“ 

Dass auch das Kollegium seiner neuen Chefin Wertschätzung entgegenbrachte, zeigte gestern die Tatsache, dass die Urkundenverleihung nicht still und leise im Kreishaus stattfand, sondern im Kollegenkreis. „Wir freuen uns, dass du nun offiziell Schulleiterin bist, denn es ist ja auch nicht selbstverständlich, überhaupt eine Schulleitung zu haben“, formulierte es eine Kollegin. „Wir wissen, was auf uns zukommt – und gerade deshalb freuen wir uns.“ 

Seit 17 Jahren gehört Tadi Ortolf zum Team der Tinsberger Schule – und das aus voller Überzeugung. „Wenn mein Herz hier nicht hängen würde, dann hätte die Schulleitung nicht übernommen“, sagt die 52-Jährige. 

Nach ihrem Start in Lüdenscheid an der Grundschule Gevelndorf führte ihr Weg über die Knapper weiter zur Tinsberger Schule. Die Übernahme der Schulleitung sei nun eine neue Herausforderung, auf die sie sich freue. 

„Ich habe noch die Vision, etwas bewegen zu können und den Ansprüchen genüge zu tun, ohne die Gesundheit meiner Kollegen aus den Augen zu verlieren.“ Sie habe ein großartiges Team – „hier ist Schulleitersein eine Freude.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare