Neuer Direktor und neue Klinik am Klinikum

Geschäftsführung und Aufsichtsrat führten Dr. Ulrich Laskowski in sein neues Amt ein. Das Bild zeigt die beiden Geschäftsführer Dr. Günter Peters und Dr. Thorsten Kehe, Dr. Ulrich Laskowski und den Aufsichtsratsvorsitzenden Detlef Seidel (v.l.n.r.) .

Lüdenscheid - Am Klinikum Lüdenscheid gibt es eine neue Klinik und einen neuen Klinikdirektor – die Klinik für Thoraxchirurgie unter Leitung von Dr. Ulrich Laskowski.

Ein neues Gesicht ist Dr. Laskowski in Lüdenscheid allerdings nicht: Ab September 2009 arbeitete er hier zwei Jahre lang als Teilgebietsarzt für Thoraxchirurgie. Im Anschluss wechselte er in eine Chefarztposition am Kölner Vinzenz-Hospital. Dem Klinikum Lüdenscheid blieb er allerdings immer sehr verbunden und arbeitete weiterhin – nun konsiliarisch – als Thoraxchirurg in der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie unter Leitung von Priv. Doz. Dr. Schorn.

Im Klinikum Lüdenscheid gab es schon seit längerer Zeit Überlegungen, eine eigenständige Klinik für Thoraxchirurgie zu etablieren, um dann in Zusammenarbeit mit der Klinik für Pneumologie unter Leitung von Prof. Dr. Joachim Lorenz das Leistungsspektrum im Hinblick auf die konservative und die chirurgische Behandlung von Lungenerkrankungen erweitern zu können. Auch Dr. Laskowski war und ist vom Entwicklungspotenzial der Thoraxchirurgie in Lüdenscheid überzeugt und freut sich über die neue Herausforderung in der Position des Klinikdirektors.

Die neu gegründete Klinik bietet ein großes Behandlungsspektrum: gut- oder bösartige Tumorerkrankungen im und am Brustkorb (Thorax) wie Lungenkrebs, Lungenmetastasen, Rippenfellkrebs oder andere Tumore.

„Die Behandlung von Lungenerkrankungen erfordert eine nahtlose Zusammenarbeit von Spezialisten aus den verschiedenen Fachbereichen wie Lungenklinik, Thoraxchirurgie, Anästhesie bis hin zur Strahlenmedizin“, so Dr. Laskowski. „Die zentralen Entscheidungen für jeden Patienten werden von den Fachleuten in Konferenzen gemeinsam getroffen – von der notwendigen Diagnostik bis zur Festlegung der Behandlung. Das 2009 gegründete Thoraxzentrum Südwestfalen – ein Zusammenschluss von Praxen und Kliniken der Region – wird durch die Etablierung der Thoraxchirurgie am Klinikum gestärkt, die Behandlung von Patienten mit Lungenerkrankungen so optimiert. Das Zentrum dient der engeren Zusammenarbeit und der gemeinsamen Qualitätssicherung.“

Dr. Laskowski ist in Marl geboren. Er studierte Medizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Als Assistenzarzt arbeitete er in Kliniken in Ratingen und Wegberg, bevor der Facharzt für Chirurgie zur Lungenklinik Hemer wechselte. Von 1997 bis zum Dienstantritt in Lüdenscheid 2009 durchlief er sämtliche Stationen der Ausbildung und wurde schließlich zum leitenden Oberarzt ernannt. Auch seine Doktorarbeit, eine experimentelle Studie zur Anwendung von lasergesteuerter Tumorzerstörung im Lungengewebe, erarbeitete er in Hemer – im damals noch bestehenden Forschungslabor der Lungenklinik. In Köln führte er danach die Thoraxchirurgie im Vinzenz Hospital neu ein. Zur Rückkehr nach Lüdenscheid bewegte Dr. Laskowski die Chance, das bestehende Thoraxzentrum Südwestfalen weiter auszubauen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare