Ende einiger Ruckelpisten

+
Die Sachsenstraße ist komplett abgefräst und erhält ebenfalls eine neue Fahrbahndecke. - Foto: Messy

Lüdenscheid - Trotz schrumpfender städtischer Finanzen und damit verbundenem Sparzwang fällt das geplante Straßenbauprogramm des STL nicht etwa komplett dem Rotstift zum Opfer. Das beweisen gleich mehrere Straßenbaumaßnahmen, die zurzeit laufen.

„Verwaltung und Politik haben schon frühzeitig erkannt, dass die dringend erforderlichen Maßnahmen über das normale Budget hinaus gehen und entsprechende Mittel bewilligt“, sagt Heino Lange, Werkleiter des Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetriebs Lüdenscheid (STL). Daher stehen zusätzliche 585 000 Euro für die Unterhaltung von Gehwegen und Straßen zur Verfügung. Hinzu kommen weitere Mittel aus 2013 in Höhe von rund 334 000 Euro, die witterungsbedingt nicht ausgeschöpft werden konnten und auch für die Erneuerung von Fahrbahndecken und kleinere Ausbesserungen eingesetzt werden.

So war und ist es möglich, ganze Straßenzüge neu zu asphaltieren. Die Glatzer Straße wird von Grund auf erneuert. Die Sachsenstraße und die Winkhauser Straße von der Frankenstraße bis zur Graf-von-Galenstraße/Knapper Straße sind abgefräst, das Ende der beiden Ruckelpisten ist eingeläutet.

Eine nächste Maßnahme kündigt der städtische Fachdienst Bauservice bereits an: Die Westfalenstraße bekommt zwischen der Kölner Straße und dem Oenekinger Weg eine neue Fahrbahndecke. Beginn ist am 22. September, voraussichtlicher Fertigstellungstermin ist der 2. Oktober. Für die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten, die jeweils einen Tag dauern, muss die Westfalenstraße dann komplett gesperrt werden. Die Vorarbeiten zur Asphaltierung erfolgen unter laufendem Verkehr.

Von Martin Messy

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare