Polnischer Hersteller hat Lieferschwierigkeiten

Neue Dieseltriebwagen kommen erst später

+
Die neuen Züge des Herstellers Pesa können noch nicht ab Dezember im Sauerlandnetz eingesetzt werden.

Lüdenscheid - Auf den sechs Linien des „Sauerlandnetzes“ der Deutschen Bahn – darunter auch die Verbindung Lüdenscheid-Dortmund (RB 52) – sollte es mit dem Fahrplanwechsel ab Dezember neue Fahrzeuge geben. Doch daraus wird nichts.

Der polnische Hersteller Pesa hat die DB Regio NRW darüber informiert, dass die Auslieferung der insgesamt 36 Dieseltriebfahrzeuge nicht vor Mitte 2017 erfolgen wird. Das Eisenbahnbundesamt hat die Zulassung nicht erteilt. Angeblich sind sie einige Millimeter zu breit für das deutsche Schienennetz.

Die Bahn hatte die Ausschreibung des Sauerlandnetzes mit insgesamt sechs Linien erneut gewonnen. Zur Verbesserung des Reisekomforts bestellte die DB für alle Linien fabrikneue zwei- und dreiteilige Dieseltriebwagen. Die bis zu 140 Stundenkilometer schnellen Zügen sind unter anderem mit Videoüberwachung und Ticketautomaten an Bord ausgerüstet.

Die neuen Wagen sind noch nicht und die aktuell rollenden Züge bald nicht mehr einsatzbereit. Denn die Fahrzeugflotte wird ab Dezember in den Regionalverkehr in Brandenburg aufgenommen.

Thomas Ressel, Geschäftsführer des Zweckverbandes Ruhr-Lippe (ZRL), sieht die zeitliche Verzögerung für den Fahrplan auf der Strecke von Lüdenscheid nach Dortmund nicht so kritisch. Die sprintstarken Züge könnten ihre Vorteile vor allem auf den langen Strecken, zum Beispiel nach Kassel, ausspielen und neue Umsteigeanschlüsse ermöglichen. „Das ist im Volmetal nicht der entscheidende Punkt.“ Sehr wohl von Bedeutung sei aber die Qualität der Fahrzeuge für die Übergangszeit. „Im Interesse unserer Kunden wollen wir keine Abstriche hinnehmen.“

Anfangsschwierigkeiten gebe es immer wieder, so Ressel, und erinnerte an den Start der Dortmund-Märkischen-Eisenbahn: „Die Auslieferung der Fahrzeuge verzögerte sich um ein Jahr.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare