Stadt Lüdenscheid will kontrollieren

Ab jetzt: Neue Corona-Regeln für Fitness, Sport, Gastro, Spielhallen und Grillen

+
Letzte Vorbereitungen vor der heutigen Wiedereröffnung der Fitnessstudios in Lüdenscheid: Feelgood-Mitarbeiterin Senem Özer sperrt mit einem Band die Trainingsgeräte ab, damit die Mindestabstände beim Training eingehalten werden.

Lüdenscheid - Ab Montag gilt in Lüdenscheid eine neue Corona-Schutzverordnung. Die dafür notwendige Rechtsverordnung des Landes NRW erreichte das Lüdenscheider Rathaus in der Nacht zu Samstag.

Bereits wenige Stunden später informierte die Stadt zu den Lockerungsmaßnahmen. Von einer Rückkehr zur Normalität kann dabei jedoch keine Rede sein.  Die Auflagen sind hoch, die Hygienemaßnahmen streng. Stadtsprecherin Marit Schulte bekräftigte am Sonntag, dass die„Corona-Streife“ des Ordnungsamts die Einhaltung der Vorschriften ab heute kontrollieren werde.

Kontaktverbot gelockert: Wer sich jetzt treffen darf

Das sind die wichtigsten Änderungen: Laut der Verordnung wird das Kontaktverbot im öffentlichen Raum erweitert. Ab Montag, 11. Mai, dürfen sich nun Personen aus maximal zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften treffen. Bedeutet: Drei Schulfreunde aus drei verschiedenen Haushalten dürfen nicht zusammen unterwegs sein, zwei Familien einschließlich der Kinder allerdings schon.

Neue Corona-Regeln in Lüdenscheid: Wettbüros und Spielhallen dürfen öffnen

Öffnen dürfen ab Montag Spielhallen, Wettbüros und ähnliche Einrichtungen sowie Automatenspiel-Bereiche in Spielbanken. Das Picknicken und Grillen auf öffentlichen Plätzen oder Anlagen bleibt verboten. Die Treppen am Sternplatz bleiben vorerst abgesperrt, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden.

Körpernahe Dienstleistungen: Nagelstudio darf öffnen, Tattoostudio nicht

Körpernahe Dienstleistungen in Kosmetik- und Nagelstudios sind ebenso wieder erlaubt wie Fußpflege und Sonnenstudios - sofern Mitarbeiter und Kunden Mundschutz tragen. Weiter verboten ist das Tätowieren ebenso wie der Betrieb von Bars, Clubs, Diskotheken,  Hallenschwimmbädern, „Spaßbädern“, Saunen, Prostitutionsstätten und Bordellen. 

Freibäder dürfen ab dem 20. Mai wieder öffnen - Was ist mit dem Familienbad Nattenberg?

Freibäder müssen bis einschließlich 19. Mai 2020 geschlossen bleiben, danach ist voraussichtlich eine Öffnung möglich. Ob dann auch das Familienbad Nattenberg wieder öffnet, blieb zunächst unklar.

Corona-Regeln gelockert: Fitnessstudios, Sportstätten und Tanzschulen haben wieder geöffnet

Ab Montag dürfen auch Fitnessstudios, Tanzschulen sowie öffentliche und private Sportanlagen unter strengen Auflagen wieder für den kontaktfreien Sport öffnen. Die Stadt Lüdenscheid wird zunächst ihre eigenen Sportanlagen prüfen, bevor eine Öffnung möglich ist. 

Für Tanzschulen gilt: Die Ausübung ist auf einen festen Tanzpartner beschränkt, oder es muss ein Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet sein. Für Fitnessstudios gelten Hygiene- und Infektionsschutzstandards. Konkret bedeutet das, dass Fitnessstudios den Zugang reglementieren müssen. Pro Kunde sind dabei sieben Quadratmeter anzusetzen.

Intensiver Ausdauersport ist wegen der Aerosolbelastung verboten

Beim Training ist ein Mindestabstand zwischen den Geräten von drei Metern einzuhalten. Intensiver Ausdauersport (zum Beispiel Indoor-Cycling) ist wegen der Aerosolbelastung nicht erlaubt. Für die Kunden wichtig:Duschen und Waschräume dürfen nicht genutzt werden (Toiletten aber schon).

Neue Regeln in der Gastronomie: Zwei Familien dürfen sich zum Essen treffen

Beim Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Kneipen, Imbissen, (Eis-)Cafés, öffentlich zugänglichen Mensen und Kantinen sowie anderen Einrichtungen der Speisegastronomie müssen die in der Anlage zu Coronaschutzverordnung festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards beachtet werden. Am selben Tisch dürfen Personen aus einer Familie oder maximal zwei häuslichen Gemeinschaften zusammensitzen.

Gäste in der Gastronomie müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, Kellner aber schon

Gäste müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, wohl aber die Kellner und Bediensteten im direkten Kundenkontakt. Empfohlen wird, dass Gäste einen Sitzplatz reservieren. Es wird in Lüdenscheid aber voraussichtlich auch möglich sein, ohne Reservierung bedient zu werden – sofern ausreichend Sitzplätze zur Verfügung stehen. Veranstaltungen wie Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern sind weiterhin nicht erlaubt. 

Konzert sind wieder möglich - allerdings nur bis 100 Zuschauer

Grundsätzlich bleiben Konzerte und Aufführungen von Theatern, Opern- und Konzerthäusern weiter verboten. Es sind aber Ausnahmen möglich. Wenn das Ordnungsamt der Stadt Lüdenscheid einem strengen Hygienekonzept zustimmt und nicht mehr als 100 Zuschauer zugelassen werden, dürfen Veranstaltungen stattfinden. Auch im Freien sind Aufführungen mit bis zu 100 Zuschauern möglich – wenn Vorkehrungen zur Hygiene getroffen und die Mindestabstände von 1,5 Metern eingehalten werden. 

Keine Kirmes, kein Schützenfest, kein Festival in Lüdenscheid bis 31. August

Großveranstaltungen bleiben bis zum 31. August komplett untersagt. Darunter fallen beispielsweise Volksfeste, Spezialmärkte und Jahrmärkte sowie Kirmesveranstaltungen, (Musik)Festivals sowie Schützen- oder Weinfeste.

Alle Infos aus dem MK gibt es in unserem Corona-Newsticker für den Märkischen Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare