MVG richtet Ersatzhaltestellen ein

Neue Ampel an wichtiger Kreuzung: Es kommt zu Verkehrsbehinderungen

+
Die Umleitung im 5. und 6. Bauabschnitt führt unter über die Straßen Alte Wache/Am Gölling auf die Hohen Steinert und von da aus auf die Heedfelder Straße. 

Lüdenscheid - An der Kreuzung Heedfelder Straße/Buckesfelder Straße soll eine neue Lichtsignalanlage aufgestellt und installiert werden. Aufgrund der dafür erforderlichen Straßenbauarbeiten, die in dieser Woche bereits begonnen haben, kommt es in diesem Bereich voraussichtlich noch bis einschließlich 19. April zu Verkehrsbehinderungen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Im unmittelbaren Bereich der Kreuzung müssen beide Straßen jeweils einmal über die gesamte Breite aufgerissen werden, weil Leerrohre für Kabel und Leitungen verlegt werden müssen. Um Vollsperrungen zu vermeiden, erfolgen die Arbeiten in insgesamt sechs Bauabschnitten. Bei den ersten beiden werden die zwei Fahrstreifen der Heedfelder Straße in Fahrtrichtung Innenstadt nacheinander über jeweils wenige Meter Länge eingezogen.

Während des dritten und vierten Bauabschnitts wird die Linksabbiegerspur, die von der Heedfelder auf die Buckesfelder Straße führt, gesperrt. Eine Umleitung (U8) führt den Verkehr in Richtung Buckesfeld in dieser Zeit über die Straßen Hohe Steinert und Am Gölling. An der Ampelkreuzung Heedfelder Straße/Hohe Steinert soll die Grünphase für Linksabbieger verlängert werden, um hohe Wartezeiten und Rückstau zu vermeiden.

Die Heedfelder Straße bleibt in dieser Zeit in Fahrtrichtung Innenstadt auf jeweils einer Spur befahrbar. Zudem ist die Ausfahrt von der Buckesfelder auf die Heedfelder Straße möglich. Nach Abschluss dieser Maßnahmen können Verkehrsteilnehmer wieder sämtliche Fahrspuren der Heedfelder Straße nutzen.

Einbahnregelung im 5./6. Bauabschnitt: Die Buckesfelder Straße hingegen wird im fünften und sechsten Bauabschnitt im Kreuzungsbereich nacheinander der Breite nach aufgerissen. Die Straße ist in dieser Zeit auf dem Teilstück zwischen der Heedfelder Straße und den Einmündungen Zu den Tannen und Am Gölling nur einseitig in Richtung Buckesfeld befahrbar. Eine Umleitung (U8) führt Verkehrsteilnehmer über die Straßen Alte Wache beziehungsweise Am Gölling auf die Hohe Steinert und von hier aus auf die Heedfelder Straße.

MVG richtet Ersatzhaltestellen ein: Die Busse der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) werden die Haltestellen am Berufskolleg für Technik am Raithelplatz während der Straßenbauarbeiten auf der Buckesfelder Straße nicht ansteuern. Stattdessen richtet die MVG für diesen Zeitraum Ersatzhaltestellen an den Straßen Hohe Steinert (in Höhe des Hellweg-Baumarkts) und Alte Wache ein.

Bauarbeiten für die Straße Zum Tümpel: Darüber hinaus stehen auch Bauarbeiten für die Straße Zum Tümpel an, die in Höhe der Heedfelder Straße der Länge nach aufgerissen werden muss. Die Ausfahrt auf die Hauptverkehrsstraße wird währenddessen gesperrt und die Einbahnstraßenregelung, die zwischen Am Wendelpfad und der Heedfelder Straße gilt, aufgehoben. Verkehrsteilnehmer werden über die Straßen Am Wendelpfad und Breitenfeld auf die Rahmende- und Heedfelder Straße geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare