Umleitungen sind eingerichtet

Neue Ampel am Knotenpunkt: Es kann zu Staus kommen

+
Die Ampelanlage an der Kreuzung Sauerfelder/Hochstraße wird erneuert – das zieht Einschränkungen des Verkehrs nach sich.

Erhebliche Einschränkungen kommen während der Herbstferien auf Autofahrer in Lüdenscheid zu. Grund ist die Installation einer neuen Ampelanlage an einem Knotenpunkt der Bergstadt

Die Kreuzung Sauerfelder Straße/Hochstraße bekommt – wie bereits viele andere Stellen im Stadtgebiet – eine neue Ampelanlage. Hierfür sind umfangreiche Tiefbauarbeiten geplant, die heute beginnen und innerhalb der Herbstferien durchgeführt werden sollen. Für den Verkehr ergeben sich während der Bauarbeiten Einschränkungen im Kreuzungsbereich:  

Aus Richtung Oberstadttunnel: Das Rechtsabbiegen auf die Sauerfelder Straße ist wie gewohnt möglich. Die Linksabbiegerspur in Richtung Bräuckenkreuz ist jedoch für etwa zwei Wochen voll gesperrt. 

Vom Sauerfeld Richtung Bräuckenkreuz: Der Verkehr wird im Kreuzungsbereich einspurig auf die Gegenrichtung gelenkt. Das Linksabbiegen in die Hochstraße in Richtung Oberstadttunnel ist – entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung – über die Rechtsabbiegerspur möglich.

Aus Richtung Bräuckenkreuz: Der Verkehr verläuft einspurig, aber wie gewohnt. Verkehrsteilnehmer können geradeaus auf die Sauerfelder Straße fahren oder rechts in die Hochstraße abbiegen. 

Um Staus zu vermeiden, werden Ortskundige gebeten, den Kreuzungsbereich zu meiden und ab der Tunnelkreuzung zwischen Kölner Straße, Weststraße und Sauerfelder Straße den eingerichteten Umleitungen U5 und U3 zu folgen. Wer durch den Oberstadttunnel in Richtung Bräuckenkreuz unterwegs ist, sollte rechts in die Sauerfelder Straße und dann über die Kölner Straße (U3) oder die Altenaer Straße (U5) fahren. Von einer Abkürzung über die Staberger Straße wird abgeraten, da beim Abbiegen von der Staberger Straße nach links in die Hochstraße aufgrund des hohen Verkehrsraufkommens mit Stau zu rechnen ist. 

Weitere Arbeiten, die nach Auskunft der Verantwortlichen jedoch nur geringe Auswirkungen auf den Verkehr haben, sollen nach den Herbstferien folgen. Dazu gehört beispielsweise das Einziehen von Fahrspuren. 

Die Stadt Lüdenscheid bittet alle Verkehrsteilnehmer darum, im Baustellenbereich besonders vorsichtig zu fahren und aufgrund der Einschränkungen gegebenenfalls mehr Fahrzeit einzuplanen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare