Neues Baugebiet in Lüdenscheid

Grünes Licht für Bebauung an der Parkstraße

Das geplante Baugebiet Westlich Schöneck stößt auf Zustimmung.

Lüdenscheid  - Die Mitglieder des Ausschusses für Stadtplanung und Umwelt haben grünes Licht für die geplante Bebauung des Gebietes „Westlich Schöneck“ entlang der Parkstraße hinter dem Haus Schöneck gegeben. Was dort entstehen soll, erfahren Sie hier.

Die Planung für den Bau von Einfamilienhäusern oder Reihenhäusern mit Mietwohnungen stehen aber noch ganz am Anfang. Zunächst wurde erst einmal einstimmig der Aufstellungsbeschluss gefasst.

Ohne Gegenstimmen wurde auch der beabsichtigte Umzug des Lebensmitteldiscounters Lidl von der Bromberger Straße zum künftigen Standort an der Wefelshohler Straße/Ecke Bräuckenstraße auf den Weg gebracht. Hier standen ein beschleunigtes Verfahren mit erneutem Aufstellungsbeschluss für die Bromberger Straße und die Umstellung auf einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan für die Bräuckenstraße auf der Tagesordnung.

Mit Letzterem geht der Investor eine Bauverpflichtung ein, der er nachkommen muss. „Wir wollen damit auf Nummer sicher gehen“, sagte Christian Vöcks, Fachdienstleiter für Stadtplanung und Geoinformation.

An der Bromberger Straße soll, wenn der Standort für die Nahversorgung dort aufgegeben wird, künftig eine andere Nutzung erfolgen, um nicht auf zwei nahe beieinander liegenden Flächen ähnliche Produkte zum Verkauf anzubieten. Diese Ballung entspräche nicht dem Einzelhandelskonzept. Die Nutzung mit einer Mischung zwischen Wohnen und Gewerbe wäre nach dem Lidl-Umzug zum Bräucken möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare