Lüdenscheid-Pläne des Unternehmens

Neu-Ansiedlung am Rathaus: Dura pachtet Groß-Parkplatz in der City

+
Auf dem ehemaligen Damrosch-Gelände am Bahnhof liegen jede Menge Baumstämme und Hölzer.

Lüdenscheid - Wo im April das "Burn the Fox"-Osterfeuer stattfinden soll, werden derzeit Parkflächen für Firmenmitarbeiter geschaffen.

Auf dem ehemaligen Damrosch-Gelände am Bahnhof grenzen Baumstämme und Hölzer seit einigen Tagen mehrere kleine Flächen ab – das sind jedoch nicht etwa erste Vorbereitungen für das „Burn the Fox“-Osterfeuer, das dort im April stattfinden soll, sondern Vorarbeiten für neue Parkflächen für Mitarbeiter der Firma Dura, wie Stadt-Pressesprecher Sven Prillwitz sagt. 

Wie bereits berichtet, wird es eine neue, eigenständige Gesellschaft geben, die Dienstleistungen für die Dura-Gruppe in Europa erbringen soll, die noch in diesem Jahr in das alte Postgebäude ziehen soll. 

Weitere Firmen könnten Fläche pachten

Gepachtet habe das Unternehmen nun einen Teil der Fläche am Bahnhof als Ausgleich zu den wenigen Parkmöglichkeiten in der Innenstadt. Ob dort noch weitere Arbeiten stattfinden werden und ab wann die Fläche zum Parken genutzt wird, dazu gab es bislang keine Antwort. 

Übrigens: Das diesjährige „Burn the Fox“-Fest wird dadurch nicht gefährdet. Ab 2020 müsste aber wohl jährlich geprüft werden, was auf dem Gelände möglich ist, denn theoretisch könnten auch andere Firmen einen Teil der städtischen Fläche pachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare