Klaus Neumann mit Ehrennadel ausgezeichnet

+
Aus den Händen von Bürgermeister Dieter Dzewas erhielt Klaus Neumann die Auszeichnung.-

LÜDENSCHEID ▪ Sichtlich gerührt nahm Klaus Neumann am Sonntagabend die Ehrennadel der Stadt aus den Händen von Bürgermeister Dieter Dzewas entgegen.

Die Übergabe der Auszeichnung fand nicht in einer „trockenen Amtsstube“, sondern „im Herzen der Arbeit“ statt, wie Bürgermeister Dzewas in seiner Laudatio betonte. Als Kulisse diente die Kulturwerkstatt der Alten Schule in Oberrahmede, auf dessen Bühne das integrative Stück „Prêt à Paula - eine Alltagsklamotte“ gespielt wurde. Der Name des Geehrten ist untrennbar mit der Integration von Menschen mit Behinderung verbunden. Als Chefredakteur und Herausgeber der dreimal jährlich erscheinenden Zeitschrift „Kleiner Prinz“ hat er unermüdlich um Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema in der Bevölkerung geworben. Als Leiter des Johannes-Busch-Hauses initiierte Neumann 1979 die Gründung des Vereins „Freunde des Johannes-Busch-Haus e.V.“, dessen ehrenamtlicher Geschäftsführer er seither ist und auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2003 blieb. Das Altstadtcafé „Kleiner Prinz“ ist untrennbar mit dem Verein und Klaus Neumann verbunden. Es wird vom Förderverein betrieben. Auch die Erweiterung des Geschäftsfeldes auf die Museen der Stadt Lüdenscheid ist von Neumann vorbereitet und umgesetzt worden. In den zurückliegenden Jahren baute er Netzwerke auf und erweiterte sie stetig: Die Kulturarbeit des Johannes-Busch-Hauses und das Sportangebot der ISG Lüdenscheid wäre ohne die Initiative des Vereins und die Unterstützung im Sinne einer Weichenstellung von Neumann undenkbar gewesen. Seit mehr als zehn Jahren begleitet Klaus Neumann die Gruppe der ehemaligen Mitarbeiter des Johannes-Busch-Hauses im Ruhestand. Ohne diesen Kreis wäre die Durchführung des Sommerfestes und die Präsentation auf dem Stadtfest in der vorhandenen Güte und Dichte nur schwer realisierbar. - jw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare