Asiatisches Navi manövriert Lkw-Fahrer aus Rumänien in missliche Lage

+

Lüdenscheid - Eigentlich wollte der Rumäne - der nur italienisch sprach - mit einem slowakischen Lkw Stahl für ein deutsches Unternehmen ausliefern. Aber sein asiatisches Navi brachte ihn in eine missliche Lage...

Kurioser Unfall am Dienstagmorgen am Silberg in der Ortslage Treckinghausen: Gegen 8.20 Uhr fuhr ein Lkw-Fahrer laut Polizei mit seinem Sattelschlepper in eine für ihn zu enge Kurve und verkeilte sich.

Der rumänische, allerdings ausschließlich italienisch sprechende, Fahrzeugführer, unterwegs mit slowakischer Sattelzugmaschine und österreichischem Auflieger, wollte eigentlich für ein deutsches Unternehmen Stahl liefern. Leider hat er sich etwas zu sehr auf sein asiatisches Navigationsgerät verlassen. Das leitete ihn offenbar in die zu enge Kurve. Internationale Zusammenarbeit mal anders...

Die Bergung gestaltete sich schwierig. Eine Spezialfirmamusste anrücken, um den Mann samt Lkw aus der misslichen Lage zu befreien. Verletzt wurde niemand. Die Unfallaufnahme war mit der Zahlung eines Verwarngeldes abgeschlossen. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare