Nanogate kauft Vogler

Lüdenscheid -  Die Nanogate AG, Systemhaus für Hochleistungsoberflächen in Göttelborn bei Saarbrücken, hat die Vogler GmbH im Gewerbegebiet Heedfeld übernommen. Die Komplett-Übernahme werde mit einem Mix aus Fremd- und Eigenkapital finanziert. Der Kaufpreis, über den Stillschweigen vereinbart worden sei, umfasse neben einer Barkomponente auch einen Aktienanteil in kleinerem Umfang.

Der bisherige Eigentümer und Geschäftsführer, Ingo Vogler, werde das Unternehmen bis zur Jahreswende weiterhin leiten und anschließend in den Aufsichtsrat wechseln. Nanogate-COO Michael Jung werde zusätzlich zum Geschäftsführer bestellt, meldet Nanogate auf der eigenen Homepage.

2013 erwirtschaftete der Oberflächen-Spezialist Vogler einen Umsatz von etwa 20 Millionen Euro. Das Unternehmen wurde 1990 gegründet und hat aktuell rund 140 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen bedeutende Unternehmen aus der Automobilbranche, der Haustechnik sowie führende Haushaltsgerätehersteller.

„Nanogate ist der ideale Partner. Der Konzern verfügt über eine hohe Vertriebskraft und ist international sehr aktiv“, wird Firmengründer Ingo Vogler zitiert. Erst im Krisenjahr 2009 hatte Vogler den Neubau im interkommunalen Gewerbegebiet an der Golsberger Straße bezogen, 2011 wurde der Betrieb mit einer hochmodernen Abgasnachverbrennung nachgerüstet. - flo/gör

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare