Nahversorgungszentrum Schlittenbach nimmt Gestalt an

+
Während der Aldi-Markt, der Lotto-Toto-Laden sowie die Landbäckerei Sommer bereits geöffnet haben, folgen in den nächsten Wochen die dm-Drogerie sowie Kaufpark.

LÜDENSCHEID - Keine elf Monate ist es her, dass auf dem Betriebsgrundstück der Firma Schwarz und Born die Bagger anrollten – bis Anfang Dezember werden die letzten Geschäfte ihre Türen geöffnet haben. Das Nahversorgungszentrum Schlittenbach nimmt damit rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft seinen Betrieb auf.

Während der neue Aldi-Markt bereits Ende Oktober seine Türen öffnete (wir berichteten), ebenso wie ein Lotto-Toto-Geschäft mit Postfiliale, folgten kurze Zeit später die Landbäckerei Sommer sowie die Volksbank mit einer SB-Geschäftsstelle. Und bereits am Donnerstag steht die nächste große Eröffnung an: Dann begrüßen die Mitarbeiter der dm-Drogerie erstmals ihre Kunden. „Wir freuen uns sehr, dass wir für die Lüdenscheider nun noch leichter erreichbar sind und gleichzeitig wieder Arbeitsplätze geschaffen haben“, sagt der Gebietsverantwortliche Thorsten Rose. Elf neue Stellen sind im 600 Quadratmeter großen Markt entstanden. Zur Eröffnung dürfen sich die Kunden auf ein Rahmenprogramm mit Rabatten und Gewinnspiel freuen.

Die Türen des neuen Kaufparks öffnen sich dann erstmals am Dienstag, 3. Dezember, um 8 Uhr. Wie das Unternehmen mitteilt, dürfen sich die Kunden auf eine attraktive Großauswahl an Artikeln auf einer Verkaufsfläche von 1707 Quadratmetern freuen, darüber hinaus ist nebenan ein Getränke-Shop auf weiteren 422 Quadratmetern entstanden. Insgesamt werden 31 Mitarbeiter im Kaufpark beschäftigt sein, darunter ein Auszubildender. Auch sie erwarten die Kunden zur Eröffnung mit kleinen Geschenken, Probieraktionen sowie Kinderschminken. Komplettiert werden die Geschäfte mit dem „Blumenstübchen“, dessen Eröffnung ebenfalls für die kommenden Tagen geplant ist.

Für Michael Schürmann vom Investor Schwarz und Born sei der Bau des neuen Fachmarktszentrum im Großen und Ganzen positiv verlaufen, auch wenn es immer mal Verzögerungen gegeben habe. „Aber wenn man an die extrem aufwändigen Arbeiten denkt, können wir zufrieden sein“, erinnert er an die Abbrucharbeiten, die Sanierung des Schlittenbachs oder die neue verkehrliche Anbindung. „Aber wenn alles eröffnet hat, ist das Nahversorgungszentrum eine runde Sache.“ - kes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare