Nicht nur Verstöße gegen Corona-Regeln

Nachts im MK: Nachbarn bemerken Party und rufen die Polizei

In Lüdenscheid war der Gastgeber einer Party nicht einverstanden mit dem erzwungenen Ende. (Symbolbild)
+
In Lüdenscheid war der Gastgeber einer Party nicht einverstanden mit dem erzwungenen Ende. (Symbolbild)

Mitten in der Nacht feierten mehrere Personen eine ausgelassene Party in Lüdenscheid. Das blieb nicht unbemerkt. Nachbarn riefen die Polizei.

Anwohner meldeten am frühen Morgen um 1.30 Uhr an der Glatzer Straße in Lüdenscheid ein buntes Treiben in einer Wohnung. Sie beschwerten sich über die lautstarke Musik. Polizeibeamte beendeten die Feier der fünf nicht aus einem Haushalt stammenden Personen und erteilten Platzverweise. Erlaubt sind derzeit lediglich Treffen von einem Haushalt mit einer weiteren Person über 13 Jahre.

Der Gastgeber war mit dem Ende der Party alles andere als einverstanden. Gerade als die Beamten abrücken wollten, tat sich der Wohnungsinhaber (34) hervor. Er begann im Hausflur zu randalieren, schrie umher und ließ sich nicht beruhigen. Beim Versuch ihn in Gewahrsam zu nehmen, leistete er Widerstand, verletzte glücklicherweise jedoch niemanden. Die Polizisten legten eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare