Nicht mit mir!

Nachts im MK: Mann (25) wird überfallen - das Karma schlägt zurück

Ein junger Mann wurde in Lüdenscheid überfallen. Da hatten sich die mutmaßlichen Täter aber den Falschen ausgesucht.
+
Ein junger Mann wurde in Lüdenscheid überfallen. Da hatten sich die mutmaßlichen Täter aber den Falschen ausgesucht.

Ein junger Mann wird nachts in Lüdenscheid überfallen. Die beiden Angreifer aber haben sich den Falschen ausgesucht. Das Karma schlägt zurück - und nicht nur das.

Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 25-jähriger Lüdenscheider am heutigen Morgen gegen 2.40 Uhr Opfer eines versuchten Raubes. Der junge Mann befand sich an der Kreuzung Weststraße/Augustastraße, als er von zwei unbekannten Tatverdächtigen angesprochen und festgehalten wurde. Einer der Männer forderte den Geschädigten auf, sein Handy und sein Bargeld herauszugeben.

Da hatten sie sich den Falschen ausgesucht, der 25-Jährige dachte gar nicht daran. Stattdessen holte er aus und schlug dem vermeintlichen Täter mit der Faust ins Gesicht. Das verfehlte seine Wirkung nicht. Die beiden Angreifer flüchteten in Richtung Kölner Straße. Der Geschädigte wurde bei dem versuchten Raubüberfall nicht verletzt. Ob der Tatverdächtige verletzt wurde, teilte die Polizei nicht mir.

Die Ermittler setzen auf Zeugen, um die beiden Tatverdächtigen zu finden. Dazu haben sie eine ausführliche Personenbeschreibung veröffentlicht.

  • 1. unbekannter Tatverdächtiger: männlich, 16-17 Jahre alt, 170-175cm groß, schmale Statur, kurze, schwarze Haare mit kurz rasierten Seiten, dunkelblaue Windbreakerjacke mit weißer Aufschrift „Ellesse“, schwarze Cargohose
  • 2. unbekannter Tatverdächtiger: männlich, 16-17 Jahre alt, 185-190cm groß, schmale Statur, buschiger Bart, schwarze Kappe mit Aufschrift „New Era“, schwarze Wellensteynjacke, dunkelblaue Cargohose

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Lüdenscheid unter Tel. 02351/90990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare