Nacht der offenen Kirchen mit vielen Glanzpunkten

Stimmgewaltig und eindrucksvoll interpretierten die Heinrich-Schütz-Kantorei mit Orchester und Solisten Bachs Pfingstkantate und Oboenkonzert sowie Antonio Vivaldis „Gloria“ in der Erlöserkirche.

LÜDENSCHEID ▪ „Herzlich willkommen zur vierten Nacht der offenen Kirchen!“ So oder ähnlich wurden viele Besucher in der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag an den Kirchentüren Lüdenscheids begrüßt. Denn fast alle der beteiligten Gemeinden sind seit 2004, der ersten Nacht der offenen Kirchen, wieder mit dabei. Ganz besondere Veranstaltungen hatten sich die Gemeinden einfallen lassen und präsentierten sich und die Kirche in einem anderen Licht.

So auch die Christuskirchengemeinde. Unter der Gesamtüberschrift „Licht auf meinem Weg“ führte Presbyter Martin Rudolf Schmidt die Besucher bis in die Spitze des rund 62 Meter hohen Turmes. Vorbei an der alten Uhr aus dem Jahr 1902, die noch im Originalzustand erhalten ist und von Wolf-Dieter Thomas regelmäßig von Hand aufgezogen wird, bis hin zu den Glocken. Im Anschluss präsentierte der Chor „Kontakte“ moderne Lieder und Texte über Gott und die Welt. Martin Rudolf Schmidt und Birgit Gehlen trugen literarische „Lichtblicke“ vor.

In der Erlöserkirche präsentierten die Heinrich-Schütz-Kantorei, ein Orchester, Instrumental- und Vokalsolisten ein Festkonzert, bei dem das Oboenkonzert G-Moll und die Pfingstkantate „Erschallet, ihr Lieder“ von J.S. Bach sowie Vivaldis „Gloria“ zur Aufführung kamen.

„Wie im Himmel...“ lautete das Programm, zu dem die Johanneskirchengemeinde einlud. Nach dem gemeinsamen Singen einiger neueren Pfingstlieder wie „Erschein, du heiliger Geist“, setzten sich bekannte und neue Gemeindemitglieder an einem Tisch, um „himmlich leckere“ Salattaschen und zum Nachtisch rote Grütze zu essen. Danach wurde der Film „Wie im Himmel“gezeigt, der auch das Motto inspirierte. Die Abendandacht zum Abschluss schlug die Brücke zwischen dem Film und Pfingsten.

Die Kirchengemeinde Oberrahmede erfreute sich an einem ausgewogenen musikalischen Programm, sowohl von lokalen Musikern als auch von dem Duo „2Flügel“, die Organisator Urs Müller Ortolf als „externes Highlight“ gewinnen konnte. Zum Abschluss feierte die Gemeinde bei Gegrilltem und Cocktails rund um das Lagerfeuer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare