Neuausschreibung der Dezernentenstelle

In der Verwaltungsspitze ist eine Stelle vakant. Die Neubesetzung soll zügig erfolgen.

Lüdenscheid - Eine neue Aufteilung von Fachbereichen unter der amtierenden Verwaltungsspitze wird es nicht gehen. Die Stelle von Winfried Lütke-Dartmann als Fachbereichsleiter unter anderem für die Fachdienste Bildung, Jugend und Sport soll neu ausgeschrieben werden, bestätigte Kämmerer Dr. Karl Heinz Blasweiler, zuständig für Personalfragen.

Lütke-Dartmann, vierfacher Familienvater, hatte Bürgermeister Dieter Dzewas Anfang Juni aus persönlichen und familiären Gründen darum gebeten, seine Arbeitszeit auf 19,5 Stunden zu reduzieren. Den Bereich Bildung übernimmt Bürgermeister Dzewas, die Bereiche Jugend, VHS und Musikschule Beigeordneter Thomas Ruschin, der bisher für das Ressort Recht, Bürgeramt und Soziale Hilfen zuständig ist.

Keine Sperre für Neubesetzung

Es gebe für die Position Lütke-Dartmanns keine Wiederbesetzungssperre. Allerdings sei die Ausschreibung beeinträchtigt durch den frühen Termin der Sommerferien. Ziel sei es die Vorbereitungsphase vor den Sommerferien abzuschließen.

Chance für interne und externe Bewerber

Eine externe Ausschreibung sei in diesem Fall zwar nicht erforderlich, werde aber aus praktischen Erwägungen heraus erfolgen, erläuterte Dr. Blasweiler weiter. Denn für den Fall, dass in einer internen Ausschreibung in einem ohnehin männlich dominierten Bereich nur Bewerbungen von Männern eingingen, habe die Gleichstellungsbeauftragte das Recht, eine erneute, dann externe Ausschreibung zu verlangen. Das aber würde das Verfahren erheblich in die Länge ziehen.

Eine dauerhafte Vertretung komme aus seiner Sicht nicht in Frage, weil die allgemeine Vertretungsregelung der Beigeordneten untereinander nur einen kurzen Zeitraum umfassen könne. Im Fachbereich 5, den Lütke-Dartmann zu verantworten hatte, gehe es um die aktive Gestaltung zentraler Fragen wie des U-3-Umbaus oder die Bereiche Musik- und Volkshochschule, die nach der Neuordnung an der Verwaltungsspitze diesem Ressort zugeordnet worden seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare