Anlage muss geschützt werden

Nach Vandalismus: Stadt denkt über Wachdienst nach

+
Das Parkhaus am Kulturhaus wurde Opfer von Vandalismus.

Lüdenscheid - Rohe Gewalt führte zur Schließung der Anlage. Nun wird beraten, wie es weitergehen soll.  

Seit Anfang des Jahres ist die Parkgarage des Kulturhauses geschlossen. Hintergrund waren schwere Vandalismusschäden nach Weihnachten, die das Parken in dem Haus unmöglich machten. Wie Dieter Rotter als Fachdienstleiter Bauservice in der jüngsten Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses mitteilte, seien die Aufträge für die Instandsetzung inzwischen vergeben. Die Kosten sollen sich voraussichtlich auf etwa 8000 Euro belaufen. 

Diskutiert worden sei in dem Zuge, ob in Zukunft ein Wachdienst dort eingesetzt werden soll, um weitere Schäden zu vermeiden. Die Kosten dafür lägen allerdings im fünfstelligen Bereich. Geplant sei daher, die Situation nach der Öffnung der Parkgarage – einen Termin gibt es noch nicht – zu beobachten, erklärte Rotter. „Wir wollen schauen, ob sich die Situation beruhigt und dann eventuell mit einem reduzierten Wachdienst dagegen wirken.“ 

Gordan Dudas (SPD) fragte, ob eine Videoüberwachung eine Möglichkeit sei, um weiteren Vandalismusschäden vorzubeugen. Ein entsprechendes Angebot liege bereits vor, sagte Rotter. Die Kosten dafür seien allerdings ähnlich hoch wie bei einem Wachdienst und die Kameras „könnten möglicherweise bei solchen Schäden ebenfalls nicht lange Bestand haben“. Dennoch: Die Möglichkeit dieser Überwachung soll erneut überprüft werden, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare