Nach Unfall A 45 halbe Stunde komplett gesperrt

LÜDENSCHEID ▪ Leicht verletzt wurde am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr eine 23-jährige Lüdenscheiderin bei einem Unfall auf der Sauerlandlinie. Nach Angaben der Polizei bemerkte sie das Abbremsen der vor ihr fahrenden Wagen zu spät.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte sie ihren Peugeot nach rechts, verlor dabei die Kontrolle über den Wagen und prallte in die rechten Seitenschutzplanken. Von dort wurde das Auto abgewiesen und blieb zwischen beiden Fahrstreifen liegen. Die 23-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Da beide Spuren blockiert waren und Trümmerteile auf der Fahrbahn lagen, wurde die Bahn auf dem Streckenabschnitt zwischen Lüdenscheid-Süd und -Mitte für eine halbe Stunde komplett gesperrt. Es kam zu einem Rückstau von rund vier Kilometern. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 7000 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare