Nach tödlichem Unfall keine Konsequenzen

Der tödliche Motorradunfall auf der Bahnhofsallee vom 17. Juni dieses Jahres hat keine Konsequenzen, was die Verkehrsregelungen in diesem Bereich angeht.

LÜDENSCHEID ▪ Der tödliche Verkehrsunfall auf der Bahnhofsallee am 17. Juni dieses Jahres, bei dem ein 41-jähriger Motorradfahrer aus Wetter ums Leben kam, hat keine Konsequenzen, was die Verkehrsregelung in diesem Straßenabschnitt betrifft. Das erklärte Verkehrsplaner Hans Hutya am Dienstag auf LN-Anfrage.

„Es gibt nach dem Unfall, so tragisch er auch endete, keine Veranlassung, an dieser Stelle Änderungen vorzunehmen. Es ist per Markierung und Beschilderung klar geregelt, dass hier nur Bussen erlaubt ist, auf den Buswendeplatz und die Haltestelle abzubiegen. Der Motorradfahrer wiederum war offenbar viel zu schnell unterwegs, was aber auch an jeder anderen Stelle im Stadtgebiet hätte zu einem Unfall führen können.“

Daher habe es auch keinen Grund gegeben, alle Beteiligten der Unfallkommission – Straßenverkehrsamt, Kreispolizeibehörde, Regierungspräsidium Arnsberg und Stadt – einzuberufen. „Es handelt sich hier nicht um einen Unfallschwerpunkt. Deshalb besteht auch kein Anlass, den Abschnitt gezielt zu überwachen.“ Nur wenn es dort gehäuft zu Unfällen kommen sollte, könnten geänderte Straßenmarkierungen und zusätzliche Beschilderung vorgenommen werden.

Der Motorradfahrer war aus Richtung Weißes Pferd kommend mit überhöhter Geschwindigkeit gegen den Pkw eines 19-Jährigen geprallt, der nach links auf den Buswendeplatz abbiegen wollte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare