Nach 900 Stunden: Freude über Deutsch-Zertifikate

Strahlende Gesichter gab es bei der Zertifikatsverleihung, die Kulturdezernent Wolff-Dieter Theissen (r.) vornahm. ▪ FoNach 900 Stunden Freude über Deutsch-Zertifikate Alijah

LÜDENSCHEID ▪ 22 ausländische Mitbürger haben ihre Deutsch-Zertifikate in der Tasche. Im Rahmen einer kleinen Feier überreichten Kulturdezernent Wolff-Dieter Theissen und Volkshochschulleiter Andreas Hostert die Urkunden. „Jeder, der hier steht, hat viel geleistet“, bescheinigte Christina Wetter-El Sayed, die mit sechs weiteren Fachkräften die Kurse durchgeführt hatte.

Um das sogenannte B1-Niveau zu erreichen, das inzwischen bundesweit für ausländische Mitbürger vorgeschrieben ist und für das die Prüfungsbedingungen verschärft wurden, müssen die Teilnehmer im Schnitt 900 Stunden absolvieren. Vom neunmonatigen Intensiv- bis zum Alphabetisierungskurs reicht das Angebot mit täglich mehrstündigem Unterricht bis zu drei Nachmittagen in der Woche. „Der Schein regiert die Welt“. Dieses doppelsinnige Schiller-Zitat zeige, was in Deutschland so wichtig sei, führte Theissen aus. Nämlich, dass man hierzulande Scheine, Urkunden oder Zertifikate vorweisen könne. Und in einem – und nur in diesem einen Punkt – habe der umstrittene Thilo Sarrazin recht: Ohne nachweisliche Sprachkompetenz ist eine erfolgreiche Integration nicht möglich.

Die Teilnehmer, die aus vielen verschiedenen Herkunftsländer stammen wie Indien, Pakistan, Türkei, Kenia, Libanon, Polen oder Marokko, heißen:

Acar Gökan, Mohamed Asbou, Hürü Demirbas-Gülnaz, Farhat Jabeen Khalid, Sumera Ranjha, Tsehaye Tedla, Jemmellee Joy Hantid, Yurabia Kildag, Jihan Mezroui, Peter Kasyoka Mutuku, Bahram Samieinejad, Hussein Alaaeddine, Marjan Deris, Iwona Sylwia Gill, Lakshmi Martin, Selma Aydin, Berisha Sabir, Beyhan Candar, Hafida Oumattotto, Natalja Fomina, Xiang Gao und Adrianna Hild. - maya

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare