Polizei-Einsatz am Brockhauser Weg

Nach Streit in Wohnung: Mann greift Polizisten an

+
Gewalt gegen Polizisten

Lüdenscheid - Nach einem Streit in einer Lüdenscheider Wohnung rief der Wohnungsinhaber die Polizei, damit sein Gast geht. Als die Beamten eintrafen, zeigte sich dieser wenig einsichtig und versuchte die Polizisten anzugreifen.  

Wie die Polizei mitteilte, kam es am Donnerstag in einer Wohnung am Brockhauser Weg zu einem Einsatz der Polizei. Grund war eine Streitigkeit in einer Wohnung. Ein 37-jähriger Lüdenscheider sollte endlich nach Hause und kam der Aufforderung des Wohnungsinhabers nicht nach. Auch die herbeigerufene Polizei insistierte zunächst vergeblich. Der Lüdenscheider wollte bleiben. 

Der alkoholisierte Mann war dabei derart aggressiv, "dass eine Sachverhaltsabklärung vor Ort nicht möglich war", schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Der Mann versuchte sogar, die Beamten anzugreifen. 

Die Polizisten wehrten den Angriff ab und überwältigten den Mann und brachten ihn ins Polizeigewahrsam nach Lüdenscheid, wo er seinen Rausch auschlafen konnte. Nun muss er sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Lesen Sie auch aus Lüdenscheid:  Frau zahlt an Kasse im Stern-Center, anschließend ist alles Geld weg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare