Reihentestung auf Schulhof

Nach Urlaub in der Ukraine - Kind von Grundschule im MK infiziert

+
Corona-Fall an Grundschule in Lüdenscheid. Für Dienstag ist eine Reihentestung vorgesehen. (Symbolbild)

Lüdenscheid - Lange blieben die Schulen in Lüdenscheid von Corona-Fällen verschont. Am Montag wurden positive Testergebnisse von Schülern an zwei Lüdenscheider Schulen bekannt. 

Neben dem Corona-Infizierten am Berufskolleg für Technik, mit 2.500 Schülerinnen und Schülern größte Schule im Märkischen Kreis, wurde am Montag auch ein Corona-Fall von der Grundschule Wehberg gemeldet. 

Am Freitag wurde die Schulleitung über ein Kind informiert, das aus dem Urlaub aus der Ukraine zurückgekehrt war und über Symptome klagte. Ein Corona-Test zeigte ein positives Ergebnis. 

Nun befinden sich 32 weitere Schüler und eine Lehrerin unter Schutzquarantäne. Darunter befinden sich 26 Schüler einer Klasse sowie sieben der Schüler der Übermittag-Betreuung, an der das infizierte Kind teilnahm. 

Am Dienstag findet auf dem Schulhof eine Reihentestung der Schüler und Lehrerin statt. Das weitere Vorgehen wird dann mit dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises sowie der Stadt Lüdenscheid als Schulträger abgestimmt.

Nach monatelanger Pause sind es die ersten zwei Corona-Fälle in Lüdenscheider Schulen. Zu Beginn der Pandemie sah das noch anders aus. Der erste Corona-Infizierte im Märkischen Kreis war ein Lehrer der Mosaikschule in Lüdenscheid. Die Schule wurde bereits vor dem Lockdown mehrere Wochen lang geschlossen.

Nach dem Corona-Fall an der Grundschule Wehberg hat die Stadt Lüdenscheid zudem ein Bußgeldverfahren gegen die Eltern des betroffenen Kindes eingeleitet

Alle Informationen gibt es in unserem Corona-Newsblog für den Märkischen Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare