1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Nach Notruf einer Bekannten: Polizei sucht betrunkenen Fahrer

Erstellt:

Von: Susanne Kornau

Kommentare

Bei Routinekontrollen gehen der Polizei öfter mal berauschte Fahrer ins Netz. Dass die Polizei einen betrunkenen Fahrer wecken muss, ist eher selten.
Symbolbild © Cedric Nougrigat

Nach dem Notruf einer Lüdenscheiderin machte sich die Polizei am Samstag gegen 15.30 Uhr auf die Suche nach einem betrunkenen Autofahrer. Die Frau hatte die Vermutung geäußert, dass sich ein Bekannter (55) nach einem verbalen Streit betrunken ins Auto gesetzt haben und losgefahren sein könnte.

Lüdenscheid - Eine Streifenwagenbesatzung macht das gesuchte Auto schließlich tatsächlich ausfindig: Es stand im Bereich des Wendehammers Am Fuhrpark 12. Der 55-jährige Mann war offensichtlich auf dem Fahrersitz eingeschlafen, wie ein Blick durchs Fenster zeigte, und er hatte den Fahrzeugschlüssel dabei noch in der Hand.

Polizisten wecken den Fahrer

Dank eines Zweitschlüssels konnten die Beamten das Fahrzeug schließlich öffnen und den Mann wecken. Seit dem Notruf war letztlich etwas mehr als eine Stunde vergangen.

Die nächste Fahrt erfolgte gemeinsam – zur Polizeiwache. Dort wurde dem Alkoholisierten sodann noch eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des Beschuldigten sichergestellt. Auch ein entsprechendes Strafverfahren leiteten die Beamten zur Abrundung des Ganzen ein.

Auch interessant

Kommentare