Ermittlungen laufen

Verheerendes Feuer auf Wohnmobil-Stellplatz: Polizei sucht nach Brandstifter

+
Nach dem Brand auf einem Wohnmobil-Stellplatz an der Volmestraße haben die Ermittler noch keine heiße Spur.

Lüdenscheid - Nach der mutmaßlichen Brandstiftung auf einem Wohnmobilstellplatz im Ortsteil Ahelle suchen die Ermittler weiter nach Zeugen.

Acht Wohnmobile und Campinganhänger waren in der Nacht zum 21. November auf einem Stellplatz im Ortsteil Ahelle an der Volmestraße ausgebrannt. 

Doch die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft nach der offensichtlichen Brandstiftung haben bislang keine konkreten Ergebnisse gebracht. Das bestätigte gestern eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hagen. 

Wie es heißt, haben die Fahnder derzeit keine heiße Spur, ein Tatverdächtiger konnte noch nicht ermittelt werden. Doch die Vernehmungen mehrerer Zeugen stehe noch aus. 

Bei dem Feuer war ein Schaden in vermutlich hoher sechsstelliger Höhe entstanden. Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise, die zu Ermittlung der Beschuldigten führen. 

Zeugen sollten sich unter Tel. 0 23 51 / 90 99 0 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare