Drei gegen Einen

Nach feiger Attacke: Polizisten schnappen betrunkene Schläger in Lüdenscheid

Faust Streit Auseinandersetzung
+
Symbolbild

Auf dem Rathausplatz kam es am Freitagabend zu einer Schlägerei. Der Mutmaßliche Haupttäter erwies sich der Polizei gegenüber als äußerst renitent.

Lüdenscheid - Ein Mann (31) aus Schalksmühle flüchtete vor den drei Angreifern zum Sauerfeld. Seine Peiniger verfolgten ihn und schlugen und traten zu dritt auf ihn ein.

Ermittlungen wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung

Polizisten stellten die Angreifer. Der mutmaßliche Haupttäter, ein Lüdenscheider (19), kam ins Gewahrsam.

Auf dem Weg zur Wache beleidigte er die Polizisten als „Wichser, Hurensöhne“ und „Scheißpolizistenschweine“ und versuchte, sie anzuspucken. Das Trio war betrunken.

Ermittlungen wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare