Nach Tod durch Glukoselösung: Wie sicher sind die Mittel im MK?

+
Symbolfoto

Lüdenscheid – Vor einigen Tagen starben in Köln eine Mutter und ihr Kind an den Folgen eines verunreinigten Glukosepräparats. Die LN haben bei Dr. Gunther Fay, Sprecher der Apotheken im südlichen Märkischen Kreis, nachgefragt, ob man sich in Lüdenscheid um Verunreinigungen sorgen muss.

Herr Dr. Fay, welche Sicherheitsmaßnahmen gibt es in Apotheken beim Mischen, damit Fälle wie der in Köln nicht eintreten? 

Früher war die Qualität der in den Apotheken hergestellten Rezepturen eher schlecht. Daher hat man Leitlinien entworfen, Herstellungsanleitungen überprüft und verbessert. Viele Kollegen nehmen an einer freiwilligen Qualitätsprüfung beim Zentrallabor deutscher Apotheker teil und erhalten dafür ein Zertifikat. 

Zudem werden „Rezepturworkshops“ angeboten. Auch unser Amtsapotheker, Dr. Hundt, kontrolliert die Rezepturen unserer Apotheken regelmäßig und achtet darauf, ob die verwendeten Substanzen ordentlich geprüft, die Herstellungsprotokolle geführt und die Hygienevorschriften eingehalten wurden. 

Die Mitarbeiter kontrollieren sich nach dem vier Augen Prinzip aber auch gegenseitig. In Köln wurde der Glucosetest meines Wissens selbst hergestellt, weil das entsprechende Fertigpräparat nicht verfügbar war. Vielleicht kam es dabei zu einer Verunreinigung. 

Patienten leiden generell unter einer hohen Zahl an Medikamenten, die nicht lieferbar sind oder verunreinigt auf den Markt kommen. Wir importieren aus Niedriglohnländern Arzneimittel mit den gleichen Hilfsstoffen, aus denen zum Teil Babynahrung hergestellt wird. 

Umgekehrt versuchen Chinesen, Babynahrung aus Deutschland zu importieren. Es ist eine verkehrte Welt – aber Hauptsache, die Krankenkassen können gut leben... 

Was wird in einer Apotheke eigentlich alles gemischt und warum? 

In den deutschen Apotheken wird noch sehr viel selbst hergestellt. Die Deutschen sind in dieser Sache so etwas wie die Dinosaurier der Welt. In fast keinem mir bekannten Land werden heute noch individuelle Rezepturen hergestellt. 

Meist sind es Salben, Cremes oder ähnliche Medikamente, die von einem Hautarzt verordnet werden. In unserer Apotheke am Staberg haben wir es häufig mit Fällen zu tun, bei denen Kinderärzte Kapseln verordnen, weil Kleinkinder spezielle Dosierungen zum Beispiel bei der Behandlung von Herzproblemen, Schlafstörungen und Schmerzen brauchen. 

Wann kommt Glucose zum Einsatz und ist mit Glucose allgemein ein erhöhtes Risiko verbunden? 

Den bedauerlichen Unglücksfall aus Köln kann ich natürlich nicht kommentieren. Im Rahmen einer Schwangerschaft tritt oft der sogenannte Schwangerschaftsdiabetes auf. Dabei bekommen die schwangeren Frauen eine Glucose-Lösung zum Trinken und der Blutzuckerwert wird bestimmt. 

Auf Grundlage der Ergebnisse stellt der Arzt fest, ob ein Schwangerschaftsdiabetes vorliegt und therapiert werden muss, oder nicht. Der Test ist, da Glucose ja nichts anderes als Zucker ist, normalerweise harmlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare