Fünf Fälle an einem Tag

Nach Diebstahlserie: Polizei im MK warnt vor Taschendieben

+
Einige Diebstähle wurden auch in Discoutern begangen.

Lüdenscheid - Mehrere Fälle von Taschendiebstahl halten die Polizei in Lüdenscheid auf Trab, die nun vor den dreisten Dieben warnt.

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor Taschendieben. Am Mittwoch griffen sie gleich an mehreren Orten in der Lüdenscheider Innenstadt zu. 

Rente aus dem Jutebeutel gestohlen
Der erste bekannte Fall ereignete sich zwischen 12 und 13 Uhr in der Innenstadt. Eine 88-jährige Frau holte ihre Rente bei der Bank ab, legte das Geld in einen Jute-Beutel, den sie an ihren Rollator hängte. Sie kaufte etwas auf dem Markt und in einem Discounter in der Knapper Straße ein. Als sie zu Hause ankam, bemerkte sie, dass der Geldumschlag mit ihrer Rente nicht mehr in dem Beutel steckte. 

Beim Einsteigen in den Bus bestohlen
Der zweite Diebstahl geschah gegen 12.50 Uhr am Sauerfeld. Ein Seniorenehepaar stieg in einen Bus der Linie 37 in Richtung Altena. Eine Zeugin sah, wie ein Unbekannter die 81-jährige Frau schubste und versuchte, ihrem Mann das Portemonnaie aus der Hosentasche zu ziehen. Die aufmerksame Zeugin warnte den Senior und konnte den Diebstahl so verhindern. Der Unbekannte machte kehrt und verschwand durch die Vordertür aus dem Bus. Erst als dieser losgefahren war, bemerkte die 81-Jährige, dass sie bereits bestohlen wurde. Als die Frau in den Bus einstieg, hatte sie ihre Fahrkarte aus der Handtasche genommen. Diesen Moment muss der Unbekannte genutzt haben, sie zu schubsen und in die Handtasche zu greifen, um ihre Geldbörse herauszuziehen. Darin steckte neben Ausweis eine höhere Bargeldsumme. Die Frau hatte gerade erst Geld abgehoben. 

Diebstähle in drei Discountern
Eine weitere 81-jährige Frau wurde am Donnerstag zwischen 13.20 und 13.30 Uhr beim Einkaufen in einem Discounter an der Kölner Straße bestohlen. Sie hatte ihre Waren noch bezahlt und die Geldbörse in ihre Handtasche gelegt. Draußen vor dem Markt stellte sie fest, dass das Portemonnaie weg war. Darin steckten Ausweis, Bargeld und Bankkarte. 

Ein vierter Fall ereignete sich zwischen 13 und 14 Uhr in einem Discounter an der Knapper Straße. Eine 41-Jährige stellte nach einem Bummel durch die Innenstadt fest, dass ihr Portemonnaie nicht mehr in der Handtasche steckte. Sie geht davon aus, dass es gestohlen wurde. In der Geldbörse steckten Bargeld, mehrere Krankenversicherungskarten und ein Ausweis. 

Zu einem weiteren Fall gibt es eine Beschreibung der möglichen Täterinnen: Gegen 13.15 Uhr haben zwei Unbekannte in einem Discounter an der Altenaer Straße eine 85-jährige Frau angesprochen. Sie sprachen nur schlecht Deutsch und erkundigten sich nach der Qualität eines Produktes. An der Kasse bemerkte die 85-Jährige, dass ihre Tasche aufstand und das Portemonnaie verschwunden war. 

Bei den möglichen Täterinnen handelt es sich möglicherweise um Schwestern, die laut Zeugenaussage etwa 20 Jahre alt sind. Beide Frauen sind schlank, trugen zum Tatzeitpunkt ihre dunklen, langen Haare offen und graue T-Shirts. Hinweise in allen Fällen nimmt die Polizei unter Tel. 0 23 51/9 09 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare