Musikschule, Galerie, Stadtarchiv

Trotz 200er-Inzidenz: Lüdenscheid öffnet Museen und mehr

Fassade aus Glas und Lastwagen Galerie Lüdenscheid
+
Das „Nicht“ wird ab Mittwoch gestrichen: Die Galerie darf wieder besucht werden.

Die aktuell geltende Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglicht für einige städtische Kultur- und Bildungseinrichtungen vorsichtige Öffnungsschritte. Ab der kommenden Woche erweitern einige Institutionen daher ihr Angebot in begrenztem Umfang. Für alle Angebot gelten die Maskenpflicht sowie Hygiene- und Abstandsregeln. Hier eine Übersicht.

Lüdenscheid - Die städtische Musikschule bietet bereits seit Anfang März Einzelunterricht für Kinder im Grundschulalter an. Ab dem 15. März starten nun wieder alle Schüler in der Musikschule in den Einzel- oder Zweiergruppenunterricht. Der Unterricht für Blasinstrumente und Gesang findet ausschließlich einzeln statt. Ensembles und die Kinder aus dem Elementarunterricht können noch nicht wieder in Präsenz starten, treffen sich aber digital. „Wir wollen verantwortungsbewusst öffnen“, so Musikschulleiterin Katja Fernholz-Bernecker.

Ab nächsten Mittwoch, 17. März, stehen Besuchern die Türen der Städtischen Galerie und des Geschichtsmuseums an der Sauerfelder Straße wieder offen – allerdings ausschließlich mit Voranmeldung. Der Einlass ist auf insgesamt 85 Personen beschränkt.

Museen: Besuch mit Voranmeldung

Termine können telefonisch unter der Rufnummer Tel. 0 23 51/ 17 14 96, per E-Mail an museen@luedenscheid.de sowie vor Ort vereinbart werden – zu den bekannten Öffnungszeiten: mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr. Auch Führungen sind möglich, aufgrund der Regelungen sind diese jedoch auf einen Haushalt beschränkt. Kontaktdaten werden aufgenommen.

Stadtarchiv öffnet wieder

Das Stadtarchiv Lüdenscheid öffnet wieder. Da nur eine Person im Benutzerraum des Archivs zulässig ist, müssen die Nutzer im Vorfeld einen Termin vereinbaren. Terminvereinbarungen sind unter Tel. 0 23 51/17 12 51 oder per E-Mail an stadtarchiv@luedenscheid.de möglich.

Kontaktfreie Ausleihe in der Stadtbücherei

Aufgrund der guten Akzeptanz der kontaktfreien Ausleihe behält die Stadtbücherei vorerst dieses Angebot bei. Kunden können Medien telefonisch oder per E-Mail bestellen und diese kontaktfrei abholen. Die Bücherei-Mitarbeiter legen die in Tüten verpackten Medien im Windfang der Stadtbücherei bereit. Kunden können sich melden,, wenn sie vor Ort sind. Dann wird die Eingangstür geöffnet. Die Mitarbeiter stehen für den kontaktlosen Publikumsdienst zwischen 11 und 13 Uhr sowie zwischen 16 und 18 Uhr und samstags zwischen 10 und 13 Uhr in der Eingangshalle bereit.

Die Stadtbücherei setzt weiterhin auf kontaktlose Ausleihe.

Bestellungen werden telefonisch dienstags bis freitags zwischen 10.30 Uhr und 18 Uhr unter den Rufnummern 0 23 51/17 12 18 sowie 0 23 51/17 15 00 und per E-Mail an stadtbuecherei@luedenscheid.de entgegengenommen. Zusätzliche Online-Angebote der Stadtbücherei finden sich unter www.stadtbuecherei-luedenscheid.de.

Digitale Kursangebote der Volkshochschule

Die Volkshochschule Lüdenscheid unterrichtet derzeit die Schüler der Klassen, die im Rahmen des Zweiten Bildungswegs ihre Schulabschlüsse nachholen, vor Ort. Alle weiteren Kurse fallen derzeit aus oder finden online statt.

Unter www.volkshochschule-luedenscheid.de ist das digitale Angebot der Volkshochschule zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare