Nach Angriff mit Messer: Lüdenscheider (31) festgenommen

Lüdenscheid - Die Polizei Dortmund hat am Donnerstag einen 31-jährigen Mann aus Lüdenscheid an seiner Wohnadresse festgenommen. Er ist dringend tatverdächtig einen 31-jährigen Dortmunder am Dienstag in einer Bar mit einem Messer schwer verletzt zu haben. 

Ein 31-jähriger Lüdenscheider soll am Dienstag gegen 21.45 Uhr, eine Bar auf der Straße "Alter Burgwall" in der Dortmunder Innenstadt betreten und dort unvermittelt auf einen 31-jährigen Dortmunder eingestochen haben. Der Täter flüchtete nach dem Übergriff in unbekannte Richtung. Ein Rettungswagen brachte das Opfer schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Die Polizei Dortmund hatte bereits am Dienstag die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Am Freitag nahm die Polizei den dringend tatverdächtigen Mann aus der Bergstadt an seiner Wohnadresse fest. Er wurde noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, dieser ordnete Untersuchungshaft an. Der 31-Jährige wurde in die JVA Dortmund verbracht.

Er lässt sich anwaltlich vertreten und machte bei der Polizei keine Angaben zum Tatvorwurf. - eB

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare