Notbremsung mit MVG-Bus: Zwei Schüler verletzt

LÜDENSCHEID - Weil ein 42-jähriger MVG-Busfahrer am Mittwoch gegen 7.40 Uhr auf der Talstraße eine Notbremsung einlegen musste, stürzten zwei Schüler – 11 und 12 Jahre jung – aus Altena und verletzten sich leicht.

Laut Polizeibericht wollte der Lüdenscheider mit dem Bus aus der Südstraße nach links auf die Talstraße abbiegen. Gleichzeitig kam der Fahrer eines Pakettransporters aus der Ausfahrt vom Nattenberg-Parkplatz und wollte geradeaus in die Südstraße fahren. Der Busfahrer bremste abrupt, um eine Kollision zu vermeiden, was auch gelang. Der Bus war voll besetzt mit Schülern, die teilweise stehen mussten.

Der 58-jährige Paketzusteller aus Düsseldorf gab an, als zweites Fahrzeug am Stop-Schild des Parkplatzes gestanden zu haben und nach einem vor ihm nach rechts abbiegenden Pkw geradeaus Richtung Südstraße gefahren zu sein. Es entstand kein Sachschaden.

Bei 13 weiteren Verkehrsunfällen, die sich zwischen Dienstag, 6 Uhr, und Mittwoch, 6 Uhr, im Stadtgebiet ereigneten, entstand laut Polizeibericht ein Sachschaden vor knapp 15.000 Euro. - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare