MVG: Änderungen wegen Bauarbeiten

Auch die Linie 47 ist betroffen

Lüdenscheid - Seit Montag ist die Glatzer Straße wegen Straßenbauarbeiten gesperrt. Dadurch ergeben sich auch für die Fahrgäste der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) Änderungen. Betroffen sind die Linien 41, 43, 47, 48 und 245.

- Die Haltestellen Glatzer Straße entfallen in beiden Fahrtrichtungen ersatzlos. Für die Haltestelle Eichholz wird auf der Glatzer Straße eine Ersatzhaltestelle vor Haus Nummer fünf eingerichtet. Die Haltestellen Kreuzweg und Worth in Fahrtrichtung Eichholz werden von der Linie 41 nicht angefahren. Die Haltestellen Görlitzer Straße und Peter und Paul werden von der Linie 47 nicht angefahren.

- Linie 41 vom Kluser Platz in Fahrtrichtung Worth fährt ab Haltestelle Kluser Platz rechts über die Worthstraße und Worthnocken bis zur Ersatzhaltestelle Eichholz. Danach links über die Glatzer Straße weiter normale Linienführung. Ab der Ersatzhaltestelle Eichholz ist die Fahrt wieder planmäßig wieder in Richtung Schubertstraße.

- Linie 43 in Richtung Wettringhof setzt an der Ersatzhaltestelle Eichholz in Richtung Worth ein.

- Linie 47 aus Richtung Brügge kommend fährt nach der Haltestelle Hochhaus rechts über die Königsberger Straße, Honseler Bruch, Honseler Straße, anschließend links Richtung Gymnasium Worthhöh.

- Linie 48 in Fahrtrichtung Eichholz ab der Haltestelle Gymnasium Worthhöh fährt der Wagen über Worthnocken, Honseler Straße, Honseler Bruch und Berliner Straße zur Haltestelle Brandenburger Weg.

- Linie 245 fährt ab Haltestelle Worth über Worthnocken, Honseler Straße, Honseler Bruch zur Schule Wefelshohl.

Alle Haltestellen auf den Umleitungsstrecken werden mit bedient.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare