Mutter und Kind - Verdacht auf Rauchgasvergiftung

An der Flotowstraße war die Feuerwehr am Sonntagnachmittag im Einsatz.

LÜDENSCHEID ▪ Zu einem Einsatz an der Flotowstraße rückten am Sonntagnachmittag der Löschzug der Hauptwache, sowie die Löschzüge eins, zwei und vier der Lüdenscheider Feuerwehr aus.

Insgesamt 45 Männer und Frauen waren vor Ort. Grund war laut Feuerwehr ein Topf, den die Bewohnerin eines Mietshauses auf dem Herd vergessen hatte. Nach 40 Minuten konnten die Brandschützer allerdings Entwarnung geben. Die Gefahr war unter Kontrolle gebracht und die Wohnung von den giftigen Rauchschwaden befreit. Die Bewohner, eine Frau und ihr Kind, wurden vom Notarzt versorgt und wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare