Veranstaltungen auch in Zukunft im Zentrum

+
Auch in Zukunft soll es auf dem Rathausplatz Veranstaltungen geben, die die Menschen in die Stadt ziehen und einen höheren Geräuschpegel erzeugen erzeugen.

Lüdenscheid - Die Verwaltung lehnt die Anregung eines Lüdenscheiders ab, Veranstaltungen, die Lärm erzeugen, vom Rathausplatz auf das Gebiet des Nattenberg-Stadions und Umgebung zu verlegen.

Auslöser seiner Beschwerde sei ein Sound-Check für eine Veranstaltung im Sommer auf dem Rathausplatz gewesen, heißt es in einer Beschlussvorlage für den Hauptausschusses am Montag, 27. Oktober, um 17 Uhr im Ratssaal.

Die Plätze im Umfeld des Rathauses seien vor rund zehn Jahren mit dem Ziel neugestaltet worden, einen Beitrag zur Attraktivierung und Belebung der Innenstadt zu leisten. Dazu gehöre auch, dass auf den Plätzen Veranstaltungen stattfinden, die von Wochen- und anderen Märkten über kleinere und größere Veranstaltungen bis zum Stadtfest reichten. Entsprechend sei eine technische Infrastruktur geschaffen worden.

„Es hat sich erwiesen, dass Stern- und Rathausplatz bestens geeignet sind.“ Das Nattenberg-Stadion am Stadtrand sei dagegen als Sportstätte errichtet worden. Dafür sei dessen Infrastruktur angelegt. Ohne eine notwendige Aufrüstung – zum Beispiel mit Strom, Wasser und kostenintensive Rasenplatzabdeckung – lasse sich ein Sportstadion nicht zu einem Veranstaltungsort für Musik-Events umgestalten. Genehmigungen für Veranstaltungen berücksichtigten zudem auch den Schutz der Anlieger vor Lärmbelästigungen. - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare