Musikschule legt Faltblatt mit Terminen vor

Thomas Meermann, Katja Fernholz-Bernecker und Matthias Reuver stellten den neuen Folder vor.

Lüdenscheid – Sparkasse und Förderverein haben – jeder auf eigene Weise – hilfreich mit eingegriffen: Jetzt liegt das nagelneue Faltblatt der Musikschule der Stadt vor.

2500 Stück sind gedruckt worden – „aber wir können jederzeit nachdrucken“, freut sich Musikschulleiterin Katja Fernholz-Bernecker über das gelungene Projekt.

Auf zwölf Seiten gibt's jede Menge Infos, gegliedert in die Musikschultermine für das Schuljahr und auf der Rückseite in kleine Geschichten rund um das Musikschulleben. „Das sind sehr viele Veranstaltungen. Mehr hätte nicht gepasst“, sagt Fernholz-Bernecker mit Blick auf die Fülle der Termine. Im Februar sind es Schülervorspiele, der März steht im Zeichen des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“. Im April wird etwas Neues ausprobiert: ein Matinee-Konzert an einem Samstagvormittag.

Alle Veranstaltungen der Musikschule

Die Bigband der Musikschule gibt ein Muttertagskonzert im Kulturhaus, im Juni präsentieren sich Gesangsschüler der Musikschule in der Erlöserkirche. Fernholz-Bernecker: „Wir versuchen, uns innerstädtisch immer weiter zu vernetzen und gehen Kooperationen ein, zum Beispiel mit dem Oratorienchor. Da ist für Juni eine Jazzmesse geplant.“

Auch die Konzerte, die die Pädagogen geben, werden berücksichtigt, zum Beispiel ein Sonntagskonzert mit Andrea Ertz, Franziska Förster und Monika Schulte-Huermann: „Man ist Pädagoge, aber es tut gut, mal selbst Konzerte zu geben."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare