Musikalische Zeitreise bei Riverboat-Shuffle

+
Der Vorstand des Jazzclub Lüdenscheid lädt zur Riverboat-Shuffle ein: Kassierer Manfred Lindner, Schriftführerin Sabine Werhahn, Vorsitzender Henning Schwarz van Berk und Geschäftsführer Bernd Bobbenkamp (v.l.). ▪

LÜDENSCHEID ▪ Passenden Louisiana-Sound verspricht der Jazzclub Lüdenscheid für die Riverboat-Shuffle am 14. August auf der Bigge.

Denn mit an Bord der MS Westfalen wird The International Cajun Trio sein, mit dem Franzosen Yannick Monot (Akkordeon, Gesang, Gitarre, Mundharmonika), dem US-Amerikaner Helt Oncale (traditionelle Saiteninstrumente) und dem Deutschen Biber Herrmann (Gitarre, Gesang, Dobro, Mundharmonika, Cajun-Yells). Die drei Musiker versprechen eine „musikalische Zeitreise von der Bretagne über Kanada bis hin zu den Sumpfgebieten Louisianas. Dorthin, wo die ‚Acadiens‘ im Laufe der Jahrhunderte im Schmelztiegel verschiedener Kulturen den ‚Cajun‘ und ‚Zydeco‘ entwickelten, eine lebensfrohe Musik, die heute noch zu vielfältigen Anlässen gespielt wird.“

Auf der zweiten Bühne des Abends wird, abwechselnd mit dem International Cajun Trio, die „Hausband“ des Jazzclubs zu hören sein: Figga‘s Jazz Docs. Die Band wurde als Jazz Docs 1975 gegründet. Heute spielen in der Band neben den Gründungsmitgliedern Dr. Jürgen „Figga“ Ulm (Klarinette, Vocal, Leader) und Bobby Bobbenkamp (Bass) Charlie Viesehon (Trompete), Gerd Mehlgarten (Posaune), Dr. Manfred Möhl (Banjo) und Dr. Peter Du Val (Schlagzeug). Schon in vorhergehenden Besetzungen verzeichnete die Band zahlreiche Erfolge bei Auftritten auf Festivals und in Jazzclubs. Nach eigenen Angaben ist Figga‘s Jazz Docs die beliebteste Jazzband im Märkischen Kreis. Der Bekanntheitsgrad der Band geht weit über die regionalen Grenzen hinaus.

Die Musiker bieten Hot Jazz, Dixieland, New Orleans, Swing und Mainstream. Damit wollen sie bei der Riverboat-Shuffle ebenso für Stimmung sorgen wie das International Cajun Trio. Mit dem Auftritt von Figga‘s Jazz Docs will der Vorstand des Jazzclubs seiner Hausband ein größeres Forum bieten und hofft gleichzeitig darauf, viele Lüdenscheider Fans der Gruppe an die Bigge zu locken.

Über Lautsprecher wird die Musik auch an Deck zu hören sein – was besonders die Raucher interessieren dürfte.

Karten für die Riverboat-Shuffle, die von den Lüdenscheider Nachrichten präsentiert wird, gibt es im Vorverkauf für 19 Euro im LN-Ticket-Shop und im Musikhaus Auth. Ermäßigte Tickets für 15 Euro erhalten Schüler und Studenten, Jazzclub-Mitglieder und Inhaber der LN-Abo-Card. Wer um 16.30 Uhr mit dem Bus ab Kulturhaus zur Bigge fahren möchte, muss das Ticket dafür für acht Euro ebenfalls im Vorverkauf erwerben, damit die Organisatoren wissen, wie viele Busse sie ordern müssen. Die MS Westfalen legt um 18 Uhr in Olpe-Sondern ab. Die Riverboat-Shuffle endet gegen 23 Uhr. Dann fahren auch die Busse zurück nach Lüdenscheid. ▪ gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare