Aktion der Verbraucherberatung an Theodor-Heuss-Realschule: Unheilbare Hörschäden durch MP3-Player

+
Die Lautstärke-Messaktion der Verbraucherberatungsstelle Lüdenscheid stößt auf großes Interesse der Heuss-Schüler.

LÜDENSCHEID - Auf die Gefahr unheilbarer Hörschäden durch MP3-Player hat die Verbraucherberatung an der Theodor-Heuss-Realschule aufmerksam gemacht.

Unheilbare Hörschäden riskieren Kinder und Jugendliche, die täglich mehr als eine Stunde lang laute Musik über Kopfhörer hören. Diese Gefahr wollten am Mittwoch am Tag des Lärms Michael Lücker und Claudia Kurz von der Verbraucherzentrale Lüdenscheid Schülern der Theodor-Heuss-Realschule bewusst machen. Sie waren vor Ort, um die Lautstärke von MP3-Playern zu messen, die für viele Jugendliche ständige Begleiter sind.

Liegt die Lautstärke über den empfohlenen 85 Dezibel, sind Hörschäden programmiert. Viele MP3-Player erreichten leider locker mehr als 100 Dezibel, erklärte Lücker. Was für verheerende Folgen das habe, erkenne man beim Blick auf den Lärm eines Düsenjägers – der bringe es auf 120 Dezibel. - wok

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare