Mottowoche: Von „Helden der Kindheit“ bis Horror-Gestalten

+
Ob Biene Maja oder Schneewittchen – als „Helden der Kindheit“ verkleidet feierten die Abiturienten vom Staberg ihre letzte Unterrichtswoche.

Lüdenscheid - Wenn die Teletubbies, Harry Potter, Rotkäppchen oder das Krümelmonster in diesen Tagen durch die Stadt laufen, kann das nur eines bedeuten: An den Lüdenscheider Gymnasien sowie der Gesamtschule laufen die „Motto-Wochen“.

Traditionell werfen sich die Abiturienten jeden Tag in ein anderes Kostüm und feiern somit das Ende der offiziellen Unterrichtszeit. Denn nach den Osterferien beginnt für die jungen Leute dann die Prüfungsphase.

Während die Staberger am Montag bereits als „Penner“ verkleidet durch die Schule zogen, standen am Dienstag die „Helden der Kindheit“ im Mittelpunkt: Spongebob, die „Wilden Kerle“ oder „Alice im Wunderland“ stimmten in der Mensa gemeinsam mit ihren Mitschülern Kinderlieder an. Am Bergstadt-Gymnasium war währenddessen Gruseln angesagt, denn zum Thema „Horror“ schlich so manche Angst einflößende Gestalt durch die Schule. Am Mittwoch werden sich diese dann alle in Hippies verwandeln.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare