Kollision mit Pkw

Motorradunfall an Himmelfahrt: Fahrer und Sozia in Lüdenscheid verletzt

Motorradunfall in Lüdenscheid auf der Volmestraße
+
Der Pkw und das Motorrad sind bei dem Unfall zusammengestoßen.

Auch der Märkische Kreis ist von Motorradunfällen an Himmelfahrt nicht verschont geblieben. In Lüdenscheid-Brügge sind bei einem Zusammenstoß eine Person schwer und eine weitere leicht verletzt worden.

Lüdenscheid - In Brügge ist es am späten Donnerstagnachmittag zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Motorrad samt Sozia gekommen. Dabei wurden der 49-jährige Biker nach Angaben der Polizei schwer und seine 50 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Der 18-jährige Fahranfänger im VW Polo blieb unverletzt und war wohl auch nicht Verursacher des Unfalls. Er befuhr kurz nach 17 Uhr die Volmestraße in Fahrtrichtung Schalksmühle und hielt an, um nach links auf den Parkplatz eines Hotels abzubiegen. Das hat der aus Halver stammende Fahrer, der mit seiner Yamaha hinter dem Polo in der gleichen Richtung unterwegs war, offenbar anders eingeschätzt und den Kleinwagen links überholt. Als der VW anfuhr, krachte das Motorrad in den vorderen Kotflügel auf der Fahrerseite und stürzte.

Bei dem Unfall liefen geringe Mengen Betriebsstoffe aus, weshalb auch die Feuerwehr kurz im Einsatz war. Auf der Bundesstraße 54 kam es während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme zu Verkehrsbehinderungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro, der VW blieb fahrbereit.

Zahlreiche Motorradunfälle am Feiertag

In der Region ist es an Himmelfahrt zu zahlreichen Motorradunfällen gekommen. In Möhnesee starb in 65-Jähriger nach einer Kollision mit einem Auto. In Finnentrop wurde ein weiterer Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt und bei einem Unfall in Drolshagen-Wegeringhausen wurden der Fahrer und die Sozia verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare