Leiche im Kanal:

Vor Mord in Lüdenscheid gesichtet

+
Dieser VW Gold, der am späten Sonntagabend aus dem Dortmund-Ems-Kanal in Münster gezogen wurde, ist nach Zeugenaussagen wenige Stunden vorher noch in Lüdenscheid gesichtet worden.

LÜDENSCHEID/MÜNSTER - Der 24-jährige Mann, der – auf der Rückbank eines VW Golf sitzend – am späten Sonntagabend aus dem Dortmund-Ems-Kanal in Münster gezogen wurde, hat offenbar einen Bezug zu Lüdenscheid. Dies berichtete die Polizei am Dienstag.

Der junge Mann war laut Polizeiangaben am Sonntagabend gegen 19 Uhr gesehen worden, wie er mit dem angemieteten VW Golf von Westen in Richtung Lüdenscheider Innenstadt fuhr.

Staatsanwaltschaft und die ermittelnde Mordkommission in Münster fragen, ob der silberfarbene VW Golf mit dem Kennzeichen: WI für Wiesbaden zur fraglichen Zeit oder auch später im Raum Lüdenscheid aufgefallen ist. Das Mietfahrzeug war an beiden Türen mit einem Aufkleber „ADAC Clubmobil“ versehen. Hinweise erbittet die Polizei Münster, unter Tel.  02 51/ 27 50.

Am Sonntagabend hatte gegen 23.30 Uhr ein Anwohner ein Fahrzeug mit eingeschalteter Beleuchtung im Dortmund-Ems-Kanal in Höhe der Brücke Am Dornbusch entdeckt. Das Auto war offensichtlich über die Böschung in den Kanal geschoben worden und ist dort versunken. Bei der Bergung des Golfs fanden Taucher der Feuerwehr Münster im Fahrzeug die Leiche des 24-jährigen Mannes, der aus Weeze am Niederrhein stammt. Die Staatsanwaltschaft Münster ordnete eine Obduktion in der Rechtsmedizin Münster an. „Todesursächlich“, so heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei, seien mehrere Stichverletzungen. Das Opfer verblutete innerlich.

Zu den Hintergründen der Tat machte die Polizei auch gestern noch keine Aussagen. Für die weiteren Ermittlung ist für die Polizei von Interesse, ob und wo der silberfarbene VW Golf in Münster und Umgebung und in Lüdenscheid gesehen wurde und welche Personen sich am oder im Fahrzeug aufgehalten haben.

Die Polizei hat eine zwölfköpfige Mordkommission eingesetzt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare