Modellbahn-Ausstellung auf zwei Etagen

Frank König, Burkhart Böker, Hartmut Zeschky, Andreas Wand und Andreas Riedel (v.l.) laden zur dritten Modellbahnausstellung ein.

Lüdenscheid - Am 24. und 25. Oktober findet in den Räumen der Landeskirchlichen Gemeinschaft an der Werdohler Straße 58 die dritte Modellbahnausstellung im Schulterschluss des „christlichen modellbahnteams“ (cmt), des Modelleisenbahn-Clubs (EFMEC) und der Evangelischen Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) statt.

Die Ausstellung, die an beiden Tagen zwischen 11 und 17 Uhr kostenlos besucht werden kann, umfasst Anlagen in den Spurweiten Spur Z bis H 0, die auf zwei Etagen präsentiert werden – die größte wird auf 16 Quadratmetern aufgebaut. Eine Teststrecke für Gäste gibt es ebenfalls, für Kinder wird ein Bastelangebot gemacht sowie eine Gartenbahn zum Spielen unter Aufsicht aufgebaut.

Außerdem kommt ein „Zugdoktor“ und repariert kleinere Defekte an mitgebrachten Lokomotiven oder Eisenbahnwagen. Ein Mini-Basar lockt, die Firmen Siku und Wilesco unterstützen die Veranstaltung mit Ausstellungsstücken.

Zu jeder vollen Stunde gibt es thematische Kurzimpulse von christlichen Vertretern. Zudem laden die Veranstalter zu einem thematischen Gottesdienst am Sonntag ab 9.45 Uhr in die Räume an der Werdohler Straße ein. Mit Getränken, Kuchen und Snacks ist für Verpflegung gesorgt.

Die Organisatoren Andreas Wand, Andreas Riedel (EFMEC), Hartmut Zeschky (cmt), Frank König und Burkhart Böker (LKG) sind mit Mitarbeiterteams vor Ort und bieten Hilfestellung, Tipps und Tricks rund um Fragen des Modellbahnbaus und des digitalen Fahrbetriebs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare