Drittes Mittelalterfest in der Altstadt

Die Fahnenschwenker des BSV marschieren beim Mittelalterfest am 17. August ebenfalls durch die Gassen der Altstadt.

Lüdenscheid - Dafür muss man nicht einmal Urlaub nehmen: Der Altstadt-Verein lädt für Sonntag, den 17. August, 12 bis 18 Uhr, zu einer Reise ins Mittelalter ein. Bereits zum dritten Mal beleben die Altstädter damit die Gassen rund um Erlöserkirche und Graf-Engelbert-Platz und vermitteln mit Hilfe von Mittelalter-Profis einen Eindruck davon, was für unsere Ahnen Alltag war.

Vereinsvorsitzende Sigrid Schroeder freut sich besonders, dass es gelungen ist, viele Anlieger einzubinden. So ist beispielsweise auch die Stadtbücherei mit dabei. Gerade Kinder dürften an jeder Ecke etwas finden, das sie interessiert. Nicht alle Angebote seien kostenlos, betont Sigrid Schroeder aber auch. Fürs Ponyreiten oder Bogenschießen sei beispielsweise ein kleiner Obolus fällig.

Dazu spielt „Musica Fatale“ auf, die Schauspieler vom Trupp „Die Pömpler“ führen zweimal die „Legende vom Medardusbrunnen“ auf und werden zwischendurch die Gassen als „Walking Acts“ beleben. In einer Rüstkammer erklären Kenner Waffen und Ausrüstungen und wer möchte, kann sogar ein Kettenhemd anprobieren. Hier gibt’s alte Kampftechniken zu sehen, dort die Kunst des Spinnens und Webens. Das Drahtmuseum Altena hilft beim Drahtbiegen, die Besucher können Gold waschen, Korbflechtern über die Schulter schauen, Spanferkel probieren. Wer’s rundum stilecht mag, ist besonders willkommen. Sigrid Schroeder: „Wir freuen uns über jeden, der gewandet kommt.“ - sum

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare