1 Million Euro für die Schulen

Lüdenscheid - Die Stadt wird bis zum Jahresende noch rund 1 Million Euro für Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen an Schulen ausgeben. Das geht aus einer aktuellen Auflistung der Zentralen Gebäudewirtschaft (ZGW) hervor.

Der Löwenanteil davon, etwa 315 000 Euro, verteilt sich auf die Überarbeitung von Brandschutzkonzepten und „bauliche Maßnahmen nach wiederkehrenden Prüfungen“, wie es in der Liste heißt – und soll im Laufe des Jahres an mehreren Schulen abgearbeitet werden. Die Sommerferien werden für die Handwerker wieder die arbeitsreichste Zeit sein. Mit kalkulierten 223 000 Euro schlagen demnach die Fassade der „Zepp“-Turnhalle und die Instandsetzung der dortigen Blitzschutzanlage zu Buche. Die Dachsanierung der ehemaligen Schule Wefelshohl soll 87 000 Euro kosten – und die Erneuerung der Fenster und des Sonnenschutzes in den Klassenzimmern der Westschule 75 000 Euro.

Die Umkleideräume der Turnhalle an der Hauptschule Stadtpark brauchen für 52 000 Euro eine Dachsanierung. Und 50 000 Euro werden an der Grundschule Kalve für Umbauten für einen Jugendtreff veranschlagt.

Der Rest der Gesamtsumme verteilt sich auf sieben weitere Vorhaben: Die Instandsetzung der Blitzschutzanlage an der Schirrmann-Realschule, der für Herbst geplante Abbruch der alten Pavillons an der Schweitzer-Hauptschule, der Grundschule Tinsberg und der ehemaligen Hermann-Gmeiner-Grundschule am Dickenberg, Reparatur der Lüftung und Fenstersteuerung in der Turnhalle der Lösenbacher Grundschule, die Verglasung des Atriums an der Grundschule Wehberg sowie die Fassadenerneuerung der Grundschule Brügge an der Seite zur Parkstraße.

omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare