"Geringe Brandlast" / Einsatz dauert weniger als eine Stunde

Metallcontainer in Brand geraten: Feuerwehr hat Flammen am Autohaus Wahl im Griff

+

[Update 17.45 Uhr] Lüdenscheid - Einsatz für die Feuerwehr Lüdenscheid am Samstagnachmittag an der Königsberger Straße: Dort war auf dem Gelände des Renault- und Dacia-Autohauses Wahl ein Metallcontainer in Brand geraten.

Wie es aus der Kreisleitstelle der Feuerwehr in Lüdenscheid hieß, war die Einsatzmeldung um 15.41 Uhr eingegangen. Aus unbekannter Ursache war in einem Müllcontainer mit altem Schrott, der zwischen Autos und in der Nähe eines Gebäudes steht, ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehr rückte mit etwa 25 Kräften aus, um das Feuer zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf die Autos und Gebäudeteile zu verhindern.

Im Einsatz waren neben Kräften der hauptamtlichen Wache auch Einheiten der Löschzuges Homert sowie der Gerätewagen Atemschutz des Löschzuges 2 (Oberrahmede).

Weil die Feuerwehr schnell vor Ort war, war das offene Feuer in dem Container schnell gelöscht. Die Rauchentwicklung hielt sich wegen der "geringen Brandlast", wie es im Feuerwehr-Jargon heißt, in sehr überschaubaren Grenzen. Nach weniger als einer Stunde war der Einsatz bereits wieder beendet (16.37 Uhr).

Weder Autos in der Nähe noch Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt und werden von der Polizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare