IG Metall freut sich über sehr regen Zulauf

Bernd Schildknecht

LÜDENSCHEID ▪ Hoch erfreut ist Bernd Schildknecht, 1. Bevollmächtigter der IG Metall im Märkischen Kreis, darüber, bereits 223 neue Gewerkschaftsmitlieder in diesem Jahr verzeichnen zu können. „Darunter sind ungewöhnliche viele junge Leute. Das ist eine tolle Entwicklung.“

Damit gleiche die Gewerkschaft auch Verluste durch verstorbene Mitglieder aus. Im gesamten Kreis zählt die IG Metall rund 23 000 Mitglieder und bleibt damit in ihrem Bestand stabil.

„Wir haben mit den Neuzugängen mehr in den Betrieben Beschäftigte dazu gewonnen und sie dort offensichtlich mit unseren Vorstellungen erreicht. Auf das gesamte Jahr gesehen hatten wir mit rund 1200 Neuaufnahmen gerechnet. Wie es jetzt aussieht, erreichen wir sogar erheblich mehr. Die ersten Anmeldungen für den März liegen schon vor“, zeigt sich Schildknecht auch ein wenig überrascht über das große Interesse. „Vielleicht hängt das auch mit unserer Werbung auf den Bussen zusammen. Sie fällt auf jeden Fall auf, und wir haben den Vertrag mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft für dieses und nächstes Jahr verlängert.“ Auch bei der nächsten Großveranstaltung am 1. Mai werde der Bus mit der Aufforderung „Steig ein: Wer drin ist, ist besser dran“ wieder präsentiert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare