Messdiener haben wieder ihren eigenen Keller

+
Eine breite, gerade und solide Treppe führt jetzt direkt neben der Kirche in den Minikeller. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Der Minikeller unter der Kirche St. Joseph und Medardus ist wieder geöffnet: Am Wochenende gab es eine Dankeschön-Party für alle, die aktiv oder mit Geldspenden geholfen hatten, die neue Treppe zu bauen.

Roland Beck und die weiteren Ministranten, die sich bis zur Schließung vor gut einem Jahr regelmäßig in dem Partyraum unter der Marienkapelle trafen, freuen sich, dass sie mit ihrem Stammtisch nun wieder zurückkehren können: „Im Pfarrsaal war es einfach nicht so gemütlich.“

Letztlich waren trotz aller Eigenleistung der Ministranten 16 500 Euro nötig, um den neuen Zugang zu schaffen und so den Sicherheitsauflagen der Bauaufsicht genüge zu tun. 5000 Euro stellte der Kirchenvorstand zur Verfügung – mehr war nicht drin, erklärte der stellverretende Vorsitzende Hans-Joachim Waibel. Die übrigen 11 500 Euro kamen durch Spenden zusammen: „Das zeigt, wie wichtig den Menschen in der Gemeinde dieser Keller ist“, freut sich Beck. Ein besonderer Dank galt Christof Kupilas für die Planung und dem „Team Großkopf“ für die Ausführung. Die anwesenden Ministranten bedankten sich bei Beck und Adrian Konieczny für ihr JEngagement für den Umbau.

Die städtische Bauaufsicht hatte die Schließung des Kellers wegen mangelnder Sicherheitsstandards verfügt, nachdem in den LN ein Bericht über den Partyraum in der Reihe „Verborgene Orte“ gestanden hatte. „Aber wir wollten die fast 50-jährige Tradition aufrecht erhalten“, sagte Beck.

Der kleine Empfang und die Party zur Einweihung der Treppe fand sowohl im Keller als auch auf dem Kirchplatz statt. Der Posaunenchor der evangelischen Johanneskirche spielte Lieder, die Leiter Axel Rasch passend zum Anlass ausgesucht hatte. Auch Bürgermeister Dieter Dzewas zeugte der Eigeninitiative der Messdiener Respekt. ▪ gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare