Mercure-Fassade erstrahlt bald in neuem Glanz

Rund 5000 Quadratmeter Granitfläche umgibt das Hotel Mercure. Gestern haben die Reinigungsarbeiten begonnen – seit 1973 der erste Frühjahrsputz dieser Art.

LÜDENSCHEID – Der berühmte Frühjahrsputz steht kurz vor Ostern in vielen Haushalten auf dem Programm. Aber wohl in keinem nimmt er solche Dimensionen an wie im Hotel Mercure an der Parkstraße.

Denn zurzeit befreit die Firma Cleantechnology die in Fassade von tief eingegrabenem Schmutz. „Das war uns schon lange ein Dorn im Auge“, sagt Dominik Hue, F&B Manager im Mercure. 1973 sei das Hotel gebaut worden. Seitdem sei die Fassade, die aus aneinandergesetzten hochwertigen Granitplatten mit einer jeweiligen Größe von circa einem Meter Höhe und 70 Zentimeter Breite besteht, nicht gereinigt worden. Auch die Fugen werden erneuert. Außerdem erhalten die Balkone einen neuen Anstrich: „Das ist schon eine kleine Renovierung unseres Hotels“, freut sich Hue über die Aufwertung des 38 Meter hohen Gebäudes, in dem 170 Zimmer für die Gäste bereit stehen.

Draußen rücken inzwischen zwei Mitarbeiter von Cleantechnology-Chef Hanspeter Schulze der Fassade in luftiger Höhe im wahrsten Sinne des Wortes mit Hochdruck auf die verdreckte Pelle, denn darauf hat sich einiger Dreck in all den Jahren abgelagert, besonders zum Stadtpark hin. „Die Temperaturen müssen stimmen und all zu windig darf es natürlich auch nicht sein. Wenn das der Fall ist, fährt der Kran aber automatisch runter und schaltet sich ab“, sagt Schulze, der sich seit gut zehn zum Spezialisten auf dem Gebiet der Gebäudereinigung entwickelt hat und unter anderem auch das Westfalenstadion auf Vordermann bringt. Unter einem Wasserdruck von bis zu 600 Bar zischt aus einer Kreiseldrüse, die es auf 100 000 Umdrehungen pro Minute bringt, das Wasser, dem Algizit beigemischt ist, auf die Fassade. „Das Algizit sorgt für einen Schutz vor Algen, der bis zu zehn Jahren hält. Danach ist der Aufwand für die Reinigung auch geringer“, erklärt Hanspeter Schulze, der per Funk mit seinen Mitarbeitern auf dem Kran verbunden ist.

Circa eine Woche werde die Reinigung dauern, schätzt der Experte. Immerhin kommen rund 5000 Quadratmeter Granitfläche zusammen. Wie hoch die Kosten für die Renovierung sind, vermag Dominik Hue nicht zu sagen. Das sie sich lohnt, ist aber schon zu sehen, wenn die Sonne auf die bereits gereinigten Flächen fällt. Das Mercure erstrahlt in neuem Glanz.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare