Ampel fällt aus

Mercedes-Fahrer fährt Mast um - Polizei geht von Autorennen aus

+
Auto und Ampel wurden durch den Aufprall stark beschädigt.

[Update] Lüdenscheid - Ein BMW und ein Mercedes haben sich am Samstagabend vermutlich ein Autorennen mit hoher Geschwindigkeit auf der Lennestraße geliefert. Davon geht die Polizei aktuell aus. An der Kreuzung mit der Werdohler Straße in Lüdenscheid endete das Rennen für den Mercedesfahrer am Mast einer Ampel.

Der Wagen, ein Mercedes, wurde abgeschleppt, teilte die Leitstelle der Polizei auf Anfrage mit. Die Polizei stellte den Führerschein des Fahrers sicher, ihn erwartet nun eine Anzeige. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei ermittelt nun noch, inwiefern der BMW-Fahrer an dem Unfall beteiligt war. Zeugen gaben an, dass dieser Wagen an dem Rennen beteiligt war. Zuvor war der Mercedes mit überhöhter Geschwindigkeit im Stadtgebiet beobachtet worden. Er soll mehrere Meter durch die Luft geflogen sein, bevor er vor die Ampel krachte. 

Ampel ausgefallen

Der Mast der Fußgängerampel stürzte durch den Aufprall um. Die Ampelanlage fiel daraufhin aus und wird aktuell repariert. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehr als 17.000 Euro.

Verdacht auf Autorennen in Lüdenscheid: Mercedes fliegt durch die Luft

Zeugen sollen sich bei der Polizei Lüdenscheid unter der Rufnummer 02351/90990 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare