Unterstützung für die Opfer des Hochwassers

Eine Welle der Hilfsbereitschaft rollt durch den MK

Aufräumarbeiten nach Überschwemmung Teil 1
+
Die Welle der Hilfsbereitschaft rollt an.

In Lüdenscheid und im gesamten Märkischen Kreis hat das Unwetter der vergangenen Tage große Schäden angerichtet. Die Hilfsbereitschaft unter den Lüdenscheidern ist groß. Sowohl die Stadtverwaltung als auch andere Organisationen erreichen zahlreiche Anfragen, wie man die Opfer des Hochwassers unterstützen kann.

Neben zahlreichen überörtlichen Hilfsorganisationen, an die man spenden kann, kooperiert die Stadt Lüdenscheid vor Ort mit dem Caritasverband Altena-Lüdenscheid und der Hilfsorganisation Hardcore Help Foundation. Diese haben Spendenkonten eingerichtet und unterstützen mit ihren Spenden gezielt Betroffene vor Ort. Die entsprechenden Spendenkonten sind unten aufgelistet.

Sachspenden: Angebote per E-Mail melden

Darüber hinaus gibt es viele Angebote für Sachspenden. „Wir sind sehr dankbar für die zahlreichen Angebote, die uns und unsere Partner erreichen“, so Bürgermeister Sebastian Wagemeyer. Zunächst müsse man sich aber in den kommenden Tagen einen Überblick verschaffen, was konkret benötigt wird. Die Stadt Lüdenscheid bittet daher um Verständnis, dass es derzeit keine Anlaufstelle für Sachspenden gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare